MagazinBerliner FinTech pliant: Weltweit erste Firmenkreditkarte für vollständig CO2-neutrales...

Berliner FinTech pliant: Weltweit erste Firmenkreditkarte für vollständig CO2-neutrales Reisen ohne Aufpreis

-

Berlin (ots) –

– pliant setzt neue Anreize: Cashbacks statt Bonusmeilen und vollautomatische CO2-Neutralisierung für Reisen
– Jahrhundertherausforderung Klimaschutz: App-Feature ermöglicht ganz einfach CO2-Kompensation für Unternehmen mit der pliant Business-Kreditkarte
– Neue Kreditkarte pliant earth für klimabewusste Unternehmen angekündigt: echte Nachhaltigkeit ganz einfach ohne Mehrkosten ab Juli
– CEO und Mitgründer Malte Rau: „Die Kartenindustrie schüttet Milliarden über Bonusprogramme aus, die Anreize für mehr Reisen setzen. Mit diesem Geld könnte man viel Gutes tun. Wir bei pliant machen den Anfang.“

Berlin (ots) – Klimaschutz ist für viele Unternehmer eine große Herausforderung. Kein Wunder: Ist doch der Klimawandel überhaupt die größte Herausforderung des 21. Jahrhunderts! „Unternehmen wollen etwas gegen den Klimawandel machen, wissen aber häufig nicht wo sie anfangen sollen oder haben Angst, es falsch zu machen. Oft sind es die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die sich ein stärkeres Engagement Ihres Arbeitgebers wünschen. Die Firmenkreditkarte von pliant bietet diesen Unternehmen nun einen einfachen und wirksamen Einstieg: Wer künftig die Reisekosten mit der pliant Kreditkarte bezahlt, kann automatisch den CO2-Ausstoß neutralisieren.“ so Malte Rau, CEO und Mitgründer von pliant.

Ein einfach zu aktivierendes Feature in der pliant-App sorgt für die Berechnung des CO2-Ausgleichs. „Die Corona-Krise hat viele Gewohnheiten in Frage gestellt. Im Lockdown stand der Reiseverkehr von einem auf den anderen Tag still, Geschäftsreisen gab es nicht mehr. Nicht erst mit den Öffnungen nach der Pandemie stellen wir uns die Frage: Wollen wir wirklich überall zum Alten zurück?“ sagt Fabian Terner, CPO und Mitgründer von pliant. Und er ergänzt „Wir bei pliant machen deshalb Unternehmen ein Angebot: CO2-neutrales Reisen ohne Aufpreis. Ganz einfach aktivierbar in unserer App.“

Neben der Funktionalität gibt es ab Juli die pliant earth Kreditkarte. Bei dieser zusätzlichen Karte ist die CO2-Kompensation automatisch dauerhaft aktiviert. Dieses Commitment des Nutzers drückt die Karte durch ihr modernes Design zum Thema „earth“ aus. „Wir glauben daran, dass Unternehmen und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über eine Kreditkarte ihre Werte ausdrücken wollen. pliant steht für die Business-Kreditkarte einer neuen Generation von Unternehmen.“ führt Fabian Terner weiter aus.

Kreditkartenunternehmen generieren ihre Umsätze durch Gebühren, die von Verkäufern gezahlt werden. pliant kann durch Automatisierung und technologische Potenziale bei Onboarding, Risikoprüfung und den Online-Funktionen der Karte Potenziale heben und Umsätze in Form von Cashbacks an seine Kunden weitergeben. „So können wir die höchsten Cashbacks im Markt anbieten, statt mit Bonusmeilen falsche Anreize zu schaffen. Jetzt können unsere Kunden ihre Vorteile sogar automatisch für den Klimaschutz einsetzen. Die Flug- oder Bahngesellschaft als Verursacher trägt am Ende die Kosten für die Kompensation“ so Malte Rau und ergänzt „Firmen mit hohen Marketing-Ausgaben und keinem so hohen Reiseaufkommen, bekommen mit pliant immer noch höhere Cashbacks ausgezahlt als anderswo, obwohl ihre Reisen gleichzeitig klimaneutral kompensiert werden.“

Und so funktioniert’s: Stellen Sie sich vor, Sie würden mit dem Flugzeug von Berlin nach München reisen, mit dem Taxi vom Flughafen in die Stadt fahren und 3 Nächte in einem 4-Sterne Hotel übernachten. In diesem Fall misst und neutralisiert pliant Ihren CO2-Ausstoß wie folgt:

 Flugstrecke (hin und zurück)            1010 km x  0,17147  kg  CO2  /  km*  = 173,18 kg CO2 
 + Taxifahrt (hin und zurück)            74 km x 0,23 0,17147 kg CO2  /  km*  = 17,02 kg CO2 
 + 3 Übernachtungen                      3 x 18,5 kg CO2 / Nacht ** = 55,50 kg CO2       
= Gesamte CO2 Emissionen 245,70 kg CO2

Bei einem angenommenen CO2 Preis von 15€ pro Tonne, würde die Kompensation dieser Reise 3,71 € kosten. Sollte sich die gesamten Reisekosten nun auf bspw. 500€ belaufen, können die 3,71 € vollständig ausgeglichen werden.

Über pliant:

pliant bietet seinen Kunden die allerneuste Generation von Firmenkreditkarten an. Dazu gehört ein vollständig digitales Kartenamangement, nahtlose Integrationen in Buchhaltungs- und Expense-Management-Lösungen sowie hohe Limits und attraktive Cashbacks.

Pressekontakt:
infinnity financial technologies GmbH
Oberwallstr. 6 c/o rent24
10117 Berlin
Telefon: +49-(0)30-544 537 780
Email: [email protected]
Original-Content von: pliant, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Claudia Hoffmannhttps://gruenspar.de
Ich probiere gerne immer wieder neue Sachen aus und seit etwas längerer Zeit beschäftige ich mich auch immer mehr mit dem Thema „grüner“ Leben. Ich versuche so gut es geht Ressourcen zu sparen, liebe umweltbewusste Optionen, Naturprodukte und wenn ich obendrauf auch noch Geld sparen kann, ist es optimal. Ich finde es sehr wichtig, dass jeder seinen Beitrag zur Umwelt leistet und ich finde heutzutage gibt es so viele Optionen der Umsetzung. Jeder Schritt, egal wie groß oder klein er ist, kann dazu beitragen!

Neueste Beiträge

Future Energy Day der dena in Berlin: Ganz im Zeichen von Digitalisierung und Klimaschutz

Berlin (ots) - Kickoff des Projekts "klimakommune.digital" / Veröffentlichung neuer Publikationen zu Klimaschutz und Digitalisierung Was hat Digitalisierung mit...

Start-Up Vielfeld fördert mit Landwirt:innen bundesweit Biodiversität / Blühpatenschaften machen regionalen Naturschutz für alle erlebbar

Hannover - Deutschland (ots) - - Junges Start-Up Vielfeld fördert bundesweit mit regionalen Naturschutzprojekten die Artenvielfalt in der...

Nachhaltigkeit beim Gärtnern – Schenken und beschenkt werden

Alles, was wir der Natur Gutes tun, schenkt sie uns tausendfach zurück. So beschreibt sich nachhaltiges Gärtnern wohl am...

Zum Earth Overshoot Day: Für den Rest des Jahres klimaneutral leben

Hamburg (ots) - Zum diesjährigen Earth Overshoot Day am 29. Juli verlost LichtBlick Verschmutzungszertifikate und stellt damit 29 Personen...
- Anzeige -

Solargewächshäuser in Südeuropa: / Ein nachhaltiges Modell für Wassernutzung und Förderung der Biodiversität

Frankfurt am Main (ots) - - Der Wasserfußabdruck der südspanischen Solargewächshäuser ist 20-mal niedriger als der nationale landwirtschaftliche...

Erdüberlastungstag: ALBA Group fordert Stärkung der Kreislaufwirtschaft statt weiterer Ausbeutung von Ressourcen / Aktuelle Studie belegt Klimaentlastung durch Recycling

Berlin (ots) - +++ Handlungsbedarf bei gesetzlicher Mindestquote für Rezyklateinsatz und eindeutige Qualitätsstandards für Recyclingrohstoffe +++ Kunststoff-Rezyklate als Lösung...
- Anzeige -

Was Ihnen sonst noch gefallen könnteVerwandt
Vorschläge der Redaktion