MagazinDomino's führt höhere Tierschutzstandards für Schweine und Sauen in...

Domino’s führt höhere Tierschutzstandards für Schweine und Sauen in ihrem europäischen Angebot ein / Das Domino’s Pork Commitment wurde in enger Zusammenarbeit mit dem NGO-Partner CIWF erarbeitet

-

Hamburg (ots) –

Mit der Einführung höherer Tierschutzstandards für Schweine und Sauen unternimmt Domino’s Pizza Enterprises Europe* den nächsten Schritt in seinem Engagement für bessere Tierschutzstandards für alle Fleisch- und Fischzutaten, die der Weltmarktführer im Pizza Delivery Business auf seiner Speisekarte führt. Bisher gibt es keinen europaweiten Tierschutzstandard für Schweine und Sauen, wie er für Hühner im Rahmen des Better Chicken Commitment besteht. Mit dieser Initiative hofft Domino’s, andere Stakeholder und Unternehmen zu inspirieren, ihrem Beispiel zu folgen. Alle europäischen Märkte innerhalb der Domino’s Pizza Enterprise Group* haben sich dem Domino’s Pork Commitment angeschlossen: Deutschland, Niederlande, Belgien, Luxemburg, Frankreich und Dänemark.

Bereits 2020 gab Domino’s in Europa seine Partnerschaft mit der CIWF bekannt und unterzeichnete das Better Chicken Commitment.

Dr. Tracey Jones, Global Director of Food Business bei der CIWF, sagt dazu: „Wir gratulieren Domino’s von ganzem Herzen dazu, dass sie die Initiative ergriffen haben, um höhere Tierschutzstandards für Schweine und Sauen festzulegen und Schlüsselthemen wie die Haltungsbedingungen und die Notwendigkeit, ihnen ein angemessenes Umfeld zu bieten, anzusprechen. Jetzt, da neue Tierschutzstandards für die Hühner und Schweine in ihrem Angebot festgelegt wurden, freuen wir uns darauf, unsere Partnerschaft mit Domino’s weiter fortzusetzen, um auch für andere Tierarten bessere Standards zu entwickeln. Wir hoffen, dass andere Unternehmen diesem großartigen Beispiel folgen werden.“

Verantwortungsvolle Beschaffung

Domino’s verpflichtet sich, die Tierschutzstandards für alle Fleisch- und Fischprodukte zu verbessern. Matthias Maier, Head of Marketing bei Domino’s Pizza Deutschland, erklärt: „Wenn Kund:innen wissen, dass alle Zutaten auf unserer Pizza frisch, von guter Qualität und fair beschafft sind, schmeckt die Pizza noch besser. Man bestellt eine Pizza ohne Reue, weil man weiß, dass die Tiere ein gutes Leben hatten. Für diejenigen, die es vorziehen, überhaupt kein Fleisch zu essen, haben wir auch gedacht: Anfang dieses Jahres haben wir die Pizza „Las Vega“ eingeführt. Die beliebte Salami-Pizza, aber mit Scheiben aus veganem Sojaaufschnitt Typ Salami von The Vegetarian Butcher. Eine köstliche Alternative für alle, die kein Fleisch essen wollen oder ihren Fleischkonsum reduzieren möchten.“

Die wichtigsten Kriterien zum Wohlergehen von Schweinen und Sauen

Das Domino’s Pork Commitment beinhaltet unterschiedliche Kriterien, die alle wichtigen Aspekte der artgerechten Haltung von Schweinen und Sauen abdecken:

– Platz, mit einer reduzierten Besatzdichte
– Einzelhaltung, mit einem Verbot aller Käfige für Sauen (sowohl Abferkelkäfige als auch Einzelboxen für Sauen)
– eine stimulierende Umgebung, mit der Bereitstellung von organisch manipulierbarem Material jederzeit und für alle Tiere, einschließlich geeignetem Nistsubstrat für Sauen
– Komfort, mit einer verbindlichen Überwachung von Temperatur- und Klimaparametern
– Verstümmelungen, mit einem Verbot der physischen Kastration sowie routinemäßigem Schwanzkupieren und Zähne schneiden

Bis 2026 will Domino’s diese ehrgeizigen Kriterien für 100 % ihrer Schweine- und Sauen-Lieferkette erfüllen.

Über Domino’s Pizza Deutschland GmbH: Domino’s Pizza Deutschland ist mit über 390 Stores, rund 180 Franchisepartner:innen sowie über 10.000 Mitarbeiter:innen Marktführer im Bereich Pizza Home Delivery und gehört zu den zehn größten GastroFranchise-Gebern. Die Marke mit dem rot-blauen Dominostein bereitet jährlich 30 Mio. Pizzen zu. Dabei verfolgt Domino’s stets das Ziel, handgemachte Pizza, Pasta, Salate sowie Wraps, Chicken Snacks und Desserts aus hochwertigen Zutaten schnell und frisch zu liefern. www.dominos.de

Über die Compassion in World Farming: CIWF ist als die führende internationale Wohltätigkeitsorganisation für den Schutz von Nutztieren anerkannt. Sie wurde 1967 von dem britischen Milchbauer Peter Roberts gegründet, der sich Sorgen über die Entwicklung der intensiven Massentierhaltung machte. Das Food Business Team von CIWF arbeitet mit den weltweit führenden Lebensmittelunternehmen zusammen, um durch prestigeträchtige Auszeichnungen zu Fortschritten zu inspirieren und Produkte und Initiativen zu unterstützen, die einen greifbaren Nutzen für Nutztiere darstellen. CIWF fördert auch den Einkauf von Lebensmitteln aus artgerechter Haltung im öffentlichen Sektor. www.compassioninfoodbusiness.com

Pressekontakt:
Domino’s Pizza Deutschland GmbH
Kathrin Rezac, External Communications Manager
Mobil: +49 (0) 173 – 176 3298
Mail: [email protected]
Original-Content von: Domino’s Pizza Deutschland GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Claudia Hoffmann
Claudia Hoffmannhttps://gruenspar.de
Ich probiere gerne immer wieder neue Sachen aus und seit etwas längerer Zeit beschäftige ich mich auch immer mehr mit dem Thema „grüner“ Leben. Ich versuche so gut es geht Ressourcen zu sparen, liebe umweltbewusste Optionen, Naturprodukte und wenn ich obendrauf auch noch Geld sparen kann, ist es optimal. Ich finde es sehr wichtig, dass jeder seinen Beitrag zur Umwelt leistet und ich finde heutzutage gibt es so viele Optionen der Umsetzung. Jeder Schritt, egal wie groß oder klein er ist, kann dazu beitragen!

Neueste Beiträge

Haltung sticht Lobby / Reges Interesse seitens konventioneller Landwirte an ökologischer Landwirtschaft

Bohlsen (ots) - Erfolgsfaktor Zusammenarbeit mit mittelständischen Verarbeitungsbetrieben in der Region // Landwirte wollen mit der Natur statt gegen...

Weltneuheit für saubere Gewässer

Wien (ots) - INTERSPILL 2022 Amsterdam Weltneuheit auf dem Gebiet der Ölunfallsanierung sowie zur Beseitigung von Ölschlieren an Wasseroberflächen. Der OCEAN...

Report: Solar-Häuser können zehn Kohlekraftwerke ersetzen

Hamburg (ots) - - Potential für die Energiewende im Eigenheim bisher kaum ausgeschöpft - Prosumer Index bei 9,5 von 100...

Klimaschutz an Schulen: Grundschule aus Mecklenburg-Vorpommern ist Bundessieger beim Energiesparmeister-Wettbewerb / Silber und Bronze für Sachsen-Anhalt und Baden-Württemberg / Preise für 17 Schulen

Berlin (ots) - Die Christliche Münster Schule Bad Doberan ist Bundessieger beim Klimaschutz-Wettbewerb für Schulen (www.energiesparmeister.de). Das wurde heute...
- Anzeige -

E WIE EINFACH setzt mit überdimensionalem 3D Street-Art Mural ein Zeichen für Ökostrom im Gaming

Köln (ots) - - Partnerschaft zwischen E WIE EINFACH und PlayStation ist jetzt auch an Kölner Hauswand zu...

Studie belegt: Klimaschutzprojekte haben positive Wirkung in Schwellen- und Entwicklungsländern

München (ots) - - Das Öko-Institut e.V. und das Stockholm Environment Institute stellen deutlichen positiven Beitrag von Klimaschutzprojekten...
- Anzeige -

Was Ihnen sonst noch gefallen könnteVerwandt
Vorschläge der Redaktion