Magazin Für eine grüne Zukunft kleiner Entdecker: LILLYDOO green wird...

Für eine grüne Zukunft kleiner Entdecker: LILLYDOO green wird klimaneutral

-

Frankfurt am Main (ots) – LILLYDOO green erhält das ClimatePartner-Label und zeigt damit seine kontinuierliche Entwicklung in Richtung Nachhaltigkeit.

Seit Dezember 2020 unterstützt LILLYDOO green (https://www.lillydoo.com/de/produkte-lillydoo-green?utm_source=press&utm_medium=mailing&utm_campaign=climateneutralmailing&utm_term=nl&utm_content) Familien beim umweltbewussten Windelwechsel. Nun hat die Windellinie gemeinsam mit ClimatePartner einen weiteren Meilenstein auf dem Weg in eine grünere Zukunft erreicht: Die LILLYDOO green Windeln und ihre Verpackung sind vollständig klimaneutral und tragen künftig das offizielle ClimatePartner-Label.

Klimaneutral – was heißt das genau?

Das Ziel von LILLYDOO green ist es, den Einfluss auf Umwelt und Klima so gering wie möglich zu halten. Das erreicht die grüne Windellinie, indem sie ihren verbleibenden ökologischen Fußabdruck in Kooperation mit ClimatePartner ausgleicht. Dazu wird die bei Herstellung, Versand und Entsorgung verursachte Menge an CO2 berechnet und über Klimaschutzprojekte kompensiert.

LILLYDOO green engagiert sich dabei für den Erhalt des Regenwaldes in Parà, Brasilien. Das Ziel der Kooperation mit ClimatePartner ist es, das Amazonas Gebiet nicht nur als langfristiges CO2 Reservoir, sondern auch als artenreichen Lebensraum für Mensch und Tier zu bewahren. Zum Projekt gehört deshalb neben dem Schutz vor Abholzung auch die gezielte Unterstützung der lokalen Bevölkerung. In Kooperation mit ClimatePartner fördert LILLYDOO green über das Projekt zum Beispiel den Handel mit Açaí Früchten, der für die einheimischen Familien eine wichtige Einkommensquelle darstellt und hilft, Bildungsangebote vor Ort zu entwickeln.

Das ClimatePartner-Label Klimaneutrales Produkt bestätigt, dass alle CO2 Emissionen aus Produktion, Transport und Entsorgung von LILLYDOO green berechnet und über das anerkannte Klimaschutzprojekt (zertifiziert nach Verified Carbon Standard (VCS) und Social Carbon (SC)) ausgeglichen wurden. Transparenz und Nachvollziehbarkeit ist LILLYDOO dabei besonders wichtig: Über den QR-Code des Labels oder über die individuelle ClimatePartner ID 14752-2007-1001 (https://fpm.climatepartner.com/tracking/14752-2007-1001/de) haben alle Interessierten jederzeit die Möglichkeit, mehr über das Klimaschutzprojekt in Brasilien zu erfahren und zu sehen, wie viel CO2 LILLYDOO green bereits kompensiert hat.

LILLYDOO green zeigt, wie umweltschonendes Wickeln funktioniert

LILLYDOO green bietet Eltern eine umweltschonende Windelalternative, ohne dass sie Kompromisse in Sachen Hautfreundlichkeit und Saugkraft eingehen müssen. Der Babypflegeexperte setzt dabei auf vier starke Säulen:

– Plastikneutralität: In Zusammenarbeit mit Plastic Bank® sammelt LILLYDOO green 10% mehr Plastik aus der Umwelt, als im Produkt verwendet wird und gleicht den Plastikanteil so positiv aus.
– Verwendung umweltschonender Materialien: LILLYDOO greensetzt auf eine innovative, FSC® zertifizierte Papierverpackung und ungebleichten Zellstoff im Windelkern
– Grüner Versand: Das LILLYDOO green Abo wird in Kooperation mit ClimatePartner CO2 neutral nach Hause geliefert.
– NEU: Klimaneutrales Produkt: In Kooperation mit ClimatePartner sind die LILLYDOO green Windeln und ihre Verpackung jetzt auch komplett klimaneutral.

Pressekontakt:
Ilka Glemit / Valerie Heck
069 907 201 835
[email protected]
Original-Content von: Lillydoo GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Claudia Hoffmannhttps://gruenspar.de
Ich probiere gerne immer wieder neue Sachen aus und seit etwas längerer Zeit beschäftige ich mich auch immer mehr mit dem Thema „grüner“ Leben. Ich versuche so gut es geht Ressourcen zu sparen, liebe umweltbewusste Optionen, Naturprodukte und wenn ich obendrauf auch noch Geld sparen kann, ist es optimal. Ich finde es sehr wichtig, dass jeder seinen Beitrag zur Umwelt leistet und ich finde heutzutage gibt es so viele Optionen der Umsetzung. Jeder Schritt, egal wie groß oder klein er ist, kann dazu beitragen!

Neueste Beiträge

Wachstumsschritt in Italien: Schur Flexibles Group übernimmt Verpackungsspezialisten Sidac SpA

Wiener Neudorf (ots) - Mit Sidac SpA erweitert die Schur Flexibles Group ihr Netzwerk am italienischen Markt um ein...

NORMA verkauft Mineralwasser von SURF künftig in ressourcenschonenden rPET-Flaschen / Reduktion von Plastikverschwendung um 50 Prozent

Nürnberg (ots) - In Sachen Nachhaltigkeit kann jetzt erst recht kaum ein Lebensmittel-Discounter NORMA das Wasser reichen. Denn das...

Klimaneutral: Krombacher Brauerei erfüllt Kriterien der ZNU-Klimaschutzinitiative ‚ZNU goes Zero‘

Krombach (ots) - Nachhaltigkeit ist bei der Krombacher Brauerei fester Bestandteil der Unternehmensphilosophie. Seit vielen Jahrzehnten setzt sich das...

Earth Hour 2021: Messer schaltet wieder das Licht aus

Bad Soden / Krefeld (ots) - Auch in diesem Jahr beteiligt der weltweit größte familiengeführte Industriegasespezialist Messer sich an...

Symbolisches Zeichen für den Klimaschutz: McDonald’s Deutschland schaltet zur internationalen Earth Hour seine Golden Arches ab

München (ots) - Bei McDonald's Deutschland heißt es am Samstag: Licht aus. Im Rahmen der internationalen Earth Hour nimmt...

Systalen®: Ein Stück Unabhängigkeit in der Rohstoffversorgung / Revolutionäres Produkt: Flasche für flüssige Füllgüter aus Recycling-LDPE aus dem Gelben Sack / Nachhaltige Alternative zu...

Köln (ots) - Hersteller von Kunststoffverpackungen in Deutschland klagen über knappen und teuren Rohstoff: Die Kunststoffhersteller liefern vermehrt nach...

Was Ihnen sonst noch gefallen könnteVerwandt
Vorschläge der Redaktion