Gesucht: Die 100 Vorreiter der Transformation in der deutschen Wirtschaft

0
802

Düsseldorf (ots) –

In diesem Jahr prämiert die Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. erstmals die Vorreiter der Nachhaltigkeit in 100 Branchen der deutschen Wirtschaft. Partner sind u.a. der DIHK und das Bundesumweltministerium. Der neue Wettbewerb basiert auf der bisher umfassendsten KI-unterstützten Recherche öffentlich verfügbarer Daten zur Nachhaltigkeit. Außerdem können sich Unternehmen ab sofort online bewerben. Die Preise werden am 23. November 2023 in Düsseldorf verliehen.

„Die Herausforderungen von Klimawandel, Ressourcenmangel und Artenschwund verschärfen sich. Parallel wachsen aber auch die Kompetenzen der nachhaltigen Wirtschaft in Deutschland.“ sagt der Initiator des Preises, Stefan Schulze-Hausmann. „Die Prämierung der Vorreiter soll zeigen, wie praktische Transformation geht und die besten Konzepte aus allen Branchen in die Breite tragen.“

Recherchen und Bewerbungen.

Das Berliner Start-up score4more stellt die digitale Architektur für die KI-unterstützten Recherchen über alle Branchen und die daraus hervorgehenden Nachhaltigkeitsprofile von Tausenden Unternehmen zur Verfügung. Sie basieren auf öffentlich zugänglichen Daten aus Nachhaltigkeitsberichten, Ratings und Indices. Daneben können sich Unternehmen jeder Größe ab sofort bis zum 19. Mai 2023 online mit ihren Nachhaltigkeitsprofilen bewerben.

Fachjurys entscheiden.

Das eigens entwickelte Scoring-System zeigt in jeder der 100 Branchen die Unternehmen mit den wirksamsten Beiträgen in den fünf Transformationsfeldern Klima, Ressourcen, Natur, Gesellschaft und Lieferkette. Prof. Dr. Stefan Schaltegger (Centre for Sustainable Management der Universität Lüneburg) begleitet den Prozess. 100 Fachjurys – besetzt mit Expert:innen aus Verbänden, Forschung, Zivilgesellschaft und spezialisierten Beratungen – legen das Spitzenfeld, die Vorreiter in jeder Branche, fest. Unter allen Siegern ermittelt der Assessmentpartner PwC Deutschland sektorübergreifend die Besten in den fünf Transformationsfeldern. Die Jury des DNP für Unternehmen bestimmt die Sieger.

Momentaufnahme der Transformation.

Am 23. November 2023 zeichnet der DNP in Düsseldorf im Rahmen des 16. Deutschen Nachhaltigkeitstages das „große Bild“, eine hochdifferenzierte Momentaufnahme der Transformation in der deutschen Wirtschaft. Die Köpfe der 100 Branchensieger nehmen ihre Auszeichnungen entgegen. Zu Gast: Spitzenpolitik, prominente Laudator:innen, Ehrengäste aus Wirtschaft und Gesellschaft sowie rund 100 Medienvertreter:innen.

Weitere Informationen unter: www.nachhaltigkeitspreis.de/unternehmen

DAS NACHHALTIGKEITSBUCH.

Zum Wettbewerbsstart erscheint DAS NACHHALTIGKEITSBUCH 2023. Darin kommen – erstmalig in dieser Form und Zusammenstellung – Gewinner der Wettbewerbe aus 15 Jahren ebenso zu Wort wie prominente Fürsprecher:innen der Nachhaltigkeit und politische Spitzenakteur:innen. Bilder von den Veranstaltungen und über Augmented Reality integrierte Filme führen Transformation vor Augen. DAS NACHHALTIGKEITSBUCH liefert Orientierung über die Meilensteine der Nachhaltigkeit, wichtige Zusammenhänge, große Perspektiven und praktische Lösungen für das nachhaltige Wirtschaften. Es ist für EUR 16,00 + MwSt. und Versandkosten über die Homepage des DNP erhältlich.

Weitere Informationen unter www.nachhaltigkeitspreis.de.

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis ist die nationale Auszeichnung für Spitzenleistungen der Nachhaltigkeit in Wirtschaft, Kommunen und Forschung. Mit acht Wettbewerben (darunter der Next Economy Award für „grüne Gründer:innen“), über 1.200 Bewerbern und 2.000 Gästen zu den Veranstaltungen ist der Preis der größte seiner Art in Europa. Die Auszeichnung wird vergeben von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, zivilgesellschaftlichen Organisationen und Forschungseinrichtungen. Rahmen für die Verleihung ist der Deutsche Nachhaltigkeitstag in Düsseldorf, die meistbesuchte jährliche Kommunikationsplattform zu den Themen nachhaltiger Entwicklung

Pressekontakt:
Anne Noe, Deutscher Nachhaltigkeitspreis, +49 211 5504 5511,
[email protected]
Original-Content von: Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots