MagazinHörbuch-Tipp: "Wie wir die Klimakatastrophe verhindern" von Bill Gates...

Hörbuch-Tipp: „Wie wir die Klimakatastrophe verhindern“ von Bill Gates – Welche Lösungen es gibt und welche Fortschritte nötig sind

-

Berlin (ots) – Anmoderationsvorschlag: Microsoft-Gründer Bill Gates ist schon lange ein engagierter Kämpfer gegen den Klimawandel. Vor kurzem erst hat er angekündigt, in den kommenden fünf Jahren zwei Milliarden Dollar in Start-ups und andere Projekte zu investieren. Ziel ist es, die Treibhausgas-Emissionen mit innovativen Techniken auf null herunterzufahren, damit wir nicht sehenden Auges auf eine Klimakatastrophe zusteuern. Mehr dazu erfahren Sie jetzt bei Audible in dem Hörbuch „Wie wir die Klimakatastrophe verhindern“. Jessica Martin berichtet.

Sprecherin: 51 Milliarden Tonnen klimaschädliche Treibhausgase blasen die Menschen jedes Jahr in die Atmosphäre. Wenn wir damit nicht aufhören – da ist sich Bill Gates mit den meisten Energie- und Klimaforschern einig, …

O-Ton 1 (WWDKV, 24 Sek.): …wird die Temperatur immer weiter steigen. Hier ist eine Analogie, die ich besonders anschaulich finde: Das Klima ist wie eine Badewanne, die langsam voll Wasser läuft. Selbst wenn wir den Wasserhahn bis auf ein Tröpfeln zudrehen, wird die Badewanne doch irgendwann voll sein und überlaufen, sodass der Fußboden überschwemmt wird. Das ist die Katastrophe, die wir verhindern müssen.

Sprecherin: Das können wir aber nur, wenn wir die Treibhausgas-Emissionen möglichst schnell auf null herunterfahren. Und damit diese Vision wahr wird, müssen wir weltweit gemeinsam an einem Strang ziehen.

O-Ton 2 (WWDKV, 31 Sek.): Regierungen können Regeln vorgeben, wie viel CO2 Kraftwerke, Autos und Fabriken ausstoßen dürfen. Sie können Vorschriften erlassen, die die Finanzmärkte in eine bestimmte Richtung lenken und die Risiken des Klimawandels für den privaten Sektor und die öffentliche Hand eindeutig benennen. Sie können als Hauptinvestoren in die wissenschaftliche Forschung auftreten, wie sie es heute schon tun, und die Regeln festlegen, die bestimmen, wie schnell neue Produkte auf den Markt kommen können.

Sprecherin: Aber auch jeder von uns kann mitmachen und die Zeitenwende einläuten – zum Beispiel mit gezielten Investitionen in „grüne Technik“.

O-Ton 3 (WWDKV, 35 Sek.): Wenn Sie mehr Geld für ein Elektroauto, eine Wärmepumpe oder einen Burger auf pflanzlicher Basis ausgeben, tun Sie damit kund: ‚Es gibt einen Markt für diese Dinge. Wir kaufen sie.‘ Und wenn genug Menschen dasselbe Signal aussenden, werden die Hersteller und Anbieter reagieren – und das sogar recht schnell, sagt mir die Erfahrung. Sie werden mehr Zeit und Geld in die Herstellung emissionsarmer Produkte investieren, was den Preis dieser Produkte reduziert, was wiederum zur Folge hat, dass sie in viel größerem Maßstab von den Verbrauchern angenommen werden.

Sprecherin: Also dann: Packen wir es an!

Abmoderationsvorschlag: Mehr über Bill Gates Ideen in „Wie wir die Klimakatastrophe verhindern“, hören Sie in der ungekürzten gleichnamigen Hörbuchfassung ab sofort nur bei Audible. Weitere Infos dazu finden Sie unter www.audible.de/ep/hoerbuch-tipp.

Pressekontakt:
Audible GmbH
Silvia Jonas
Tel.: 030-310 191 132
Mail: [email protected]
Original-Content von: Audible GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Claudia Hoffmannhttps://gruenspar.de
Ich probiere gerne immer wieder neue Sachen aus und seit etwas längerer Zeit beschäftige ich mich auch immer mehr mit dem Thema „grüner“ Leben. Ich versuche so gut es geht Ressourcen zu sparen, liebe umweltbewusste Optionen, Naturprodukte und wenn ich obendrauf auch noch Geld sparen kann, ist es optimal. Ich finde es sehr wichtig, dass jeder seinen Beitrag zur Umwelt leistet und ich finde heutzutage gibt es so viele Optionen der Umsetzung. Jeder Schritt, egal wie groß oder klein er ist, kann dazu beitragen!

Neueste Beiträge

eprimo wird als „Champion der Digitalen Transformation“ ausgezeichnet / Studie des Wirtschaftsmagazins CAPITAL in Zusammenarbeit mit Infront – eprimo gewinnt den AWARD 2021 in...

Neu-Isenburg (ots) - Mit einer Gesamtbewertung von 4,2 von 5 erreichbaren Punkten gehört Deutschlands kundenstärkster Ökostromversorger eprimo zu den...

Die H2-Farbpalette: Grüner Wasserstoff als Schlüssel für eine erfolgreiche Energiewende

Gelsenkirchen (ots) - Er ist das kleinste und leichteste chemische Element, aber einer der größten Hoffnungsträger auf dem Weg...

Zukunft der Gasverteilnetze: reiner Wasserstoff

München (ots) - 100 Prozent Wasserstoff in einem Gasbestandsnetz - wie die Umstellung gelingt, wollen Thüga und Energie Südbayern...

Ritex setzt konsequent auf nachhaltige und ressourcenschonende Produktion

Bielefeld (ots) - Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind alles andere als nur Trendthemen: Sie prägen uns dauerhaft. Eine Tatsache, der...
- Anzeige -

Biolena Moossalbe im Selbsttest – Erfahrungen 2021

Unsere Haut ist nicht nur unser größtes Sinnesorgan, sie ist auch den ganzen Tag äußeren Einflüssen ausgesetzt. Trockene Heizungsluft,...

Forschungspolitische Empfehlungen zum chemischen Kunststoffrecycling

Frankfurt am Main (ots) - Chemisches Recycling ist ein wichtiger Baustein beim Aufbau einer zirkulären Wirtschaft und zur Erreichung...
- Anzeige -

Was Ihnen sonst noch gefallen könnteVerwandt
Vorschläge der Redaktion