Kölner Angestellte „ackern“, Arbeitgeber spendet Bäume für die Stadt

0
122

Köln (ots) –

Die Mitarbeitenden des Online-Fotoservices Pixum aus Köln haben am vergangenen Samstag buchstäblich „geackert“, um ihre Stadt ein bisschen grüner zu machen. Mehr als zwei Dutzend von ihnen haben sich aus eigener Motivation an der Initiative „Ein Wald für Köln“ beteiligt und auf einer Aufforstungsfläche im Kölner Süden eigenhändig Bäume gepflanzt. Um dieses Engagement zu unterstützen, hat Pixum für jeden einzelnen Mitarbeitenden, der dabei zum Spaten griff, einen Beitrag an die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln e.V. gespendet. So kamen allein von Pixum über 3.000 Euro für das Projekt zusammen.

Dank der tatkräftigen Beteiligung der Pixum Mitarbeitenden und der Spendenbereitschaft des Unternehmens konnte der Kölner Grüngürtel im Stadtteil Raderthal zusätzlich um mehr als 600 Quadratmeter erweitert und aufgeforstet werden.

Daniel Attallah, Gründer und CEO von Pixum: „Ich freue mich sehr, dass sich so viele unserer Mitarbeitenden in ihrer Freizeit und aus eigenem Antrieb an der Aktion beteiligt haben und das wir alle Spaß hatten. Einige hatten sogar ihre Familien mitgebracht. Durch die Spenden, die wir im Namen jedes einzelnen beisteuern, möchten wir dieses großartiges Engagement unterstützen. Als Unternehmen engagieren wir uns regelmäßig für soziale oder ökologische Projekte. Dabei ist es uns wichtig, nicht einfach nur zu spenden, sondern mit anzupacken und uns aktiv zu engagieren. So haben wir zum Beispiel im vergangenen Jahr eine Outdoor-Spiele-Landschaft für bedürftige Kinder aufgebaut. In diesem Jahr wollten wir mit der Beteiligung an der Aufforstungsaktion ein Zeichen für den Naturschutz in unserer Heimatstadt setzen.“

Das Projekt „Ein Wald für Köln“ ist eine gemeinsame Initiative der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Köln e.V. und der Stadt Köln. Ziel ist es, den sogenannten Grüngürtel der Rheinmetropole maßgeblich zu vergrößern. Durch das spendenfinanzierte Aufforstungsprojekt konnten in den Stadtteilen Junkersdorf, Mielenforst und Lindweiler bereits insgesamt über 10 Hektar neue Wälder aufgeforstet werden, eine Fläche, die mehr als 14 Fußballfeldern entspricht.

Der jüngste Wald in Raderthal wird die grüne Lunge der Stadt nochmals vergrößern – dies nicht zuletzt dank einiger sehr engagierter Mitarbeitender des Unternehmens Pixum aus Köln.

Über Pixum

Pixum ist einer der führenden Online-Fotoservices in Deutschland und Europa. Neben dem besten Kundenservice und einem einfachen, inspirierenden Einkaufserlebnis, begeistert Pixum seine Kunden mit hochwertigen Markenprodukten wie dem Pixum Fotobuch, dem Pixum Wandbild oder dem Pixum Fotokalender. So hilft der Online-Fotoservice, allen Kunden ihre schönsten Foto-Momente zu bewahren, zu teilen und zu genießen.

Pixum Kunden können ihre hochwertigen Fotoprodukte zu jeder Zeit und an jedem Ort gestalten und bestellen – mobil über die Pixum App, auf der Pixum Website oder über die kostenlose Pixum Fotowelt Software. Sowohl die Pixum Produktqualität als auch der Pixum Kundenservice wurden bereits vielfach ausgezeichnet, u.a. vom TÜV Rheinland und der Zeitschrift CHIP.

Das im Jahr 2000 gegründete Unternehmen hat seinen Firmensitz in modernen und innovativen Räumlichkeiten in Köln und beschäftigt über 160 Mitarbeiter.

Seit Ende 2014 wird mit der Marke artboxONE (artboxone.de) in einem eigenen Online-Shop kuratierte Kunst angeboten. Die vielfältigen Motive reichen von Typografie über Handlettering bis hin zu Street-Art und sind u.a. auf hochwertigen Wandbildern erhältlich.

Pressekontakt:
Ingo Kreutz
Mobil: +49 (0) 152 56 762 632E-Mail: [email protected]
pixum.de/presse
Original-Content von: Pixum, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots