MagazinMesser und Nowega sichern die L-Gas-Versorgung und reduzieren Umweltbelastung...

Messer und Nowega sichern die L-Gas-Versorgung und reduzieren Umweltbelastung durch Stickstoffanlage

-

Bad Soden (ots) –

Der weltweit größte familiengeführte Industriegasespezialist Messer hat am 1. Oktober bei Nowega in Rehden, einem der Fernleitungsnetzbetreiber für Gas in Deutschland, eine Erzeugungsanlage für Stickstoff in den Regelbetrieb übernommen. Über die On-Site-Anlage können kontinuierlich bis zu 13.000 Normkubikmeter Stickstoff pro Stunde, bei einem Abgabedruck von 70 bar, produziert werden. Den Stickstoff verwendet Nowega, um auch in Hochlastphasen die Versorgung mit Erdgas in L-Gas-Qualität im Netzgebiet abzusichern.

Die Investition in die Stickstofferzeugungsanlage ersetzt bis zu 16 LKW-Transporte am Tag. Bei einer durchschnittlichen Fahrstrecke von 300 km können so täglich bis zu 3,7 Tonnen CO2 eingespart werden. Zudem wird das Straßennetz entsprechend entlastet und Lärm verringert. Die Schall-Emissionen der On-Site-Anlage haben die Partner so ausgelegt, dass der Anlagen-Betrieb durch Anwohner möglichst kaum wahrgenommen wird.

Da der Stickstoff bei dem Verfahren der On-Site-Erzeugung nicht verflüssigt werden muss, werden weitere bis zu 41,2 Tonnen pro Tag an CO2-Ausstoß vermieden. So entlasten Messer und Nowega gemeinsam die Umwelt mit einer jährlichen Einsparung von bis zu 16.400 Tonnen klimaschädlicher Emissionen. Die Erdgas-Versorgungssicherheit wurde mit der Stickstofferzeugungsanlage für Nowega deutlich erhöht. Gerade während der Wintermonate kann es zu Fahrverboten für Gefahrguttransporte aufgrund von Glatteis kommen.

Nowega aus Münster und Messer arbeiten bereits seit langem partnerschaftlich zusammen. Im Jahr 2016 hatten beide Unternehmen gemeinsam den Bau der Konvertierungsanlage in Rehden umgesetzt, die nun um die Stickstoffanlage erweitert wurde.

Pressekontakt:
Angela Giesen
Senior Specialist Public Relations
Tel.: +49 2151 7811-331
Mobil: +49 174 328 1184
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Messer SE & Co. KGaA, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Claudia Hoffmann
Claudia Hoffmannhttps://gruenspar.de
Ich probiere gerne immer wieder neue Sachen aus und seit etwas längerer Zeit beschäftige ich mich auch immer mehr mit dem Thema „grüner“ Leben. Ich versuche so gut es geht Ressourcen zu sparen, liebe umweltbewusste Optionen, Naturprodukte und wenn ich obendrauf auch noch Geld sparen kann, ist es optimal. Ich finde es sehr wichtig, dass jeder seinen Beitrag zur Umwelt leistet und ich finde heutzutage gibt es so viele Optionen der Umsetzung. Jeder Schritt, egal wie groß oder klein er ist, kann dazu beitragen!

Neueste Beiträge

So kann man nachhaltig und langfristig Energie sparen

Häufig ist es möglich, mit nur ein paar Handgriffen jede Menge Strom zu sparen. Dabei muss sich auch gar...

Die Jagd zum Vergnügen ist überholt – lasst sie uns abschaffen / Petition

Mainz (ots) - Die Skepsis gegenüber der Jagd nimmt auch in Europa kontinuierlich zu. Selbst im EU-Umweltkommissariat scheint man...

Start der Saison 22/23 in den Solargewächshäusern Südeuropas

Frankfurt (ots) - - Die Gewächshäuser Südostspaniens haben, durch die Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen, Vorteile, welche ihnen in der...

VERBUND Solarpark Pinos Puente: Wichtiger Meilenstein für Energiewende auch für Anheuser-Busch InBev in Bremen

Bremen (ots) - Nach Eröffnung der 148 Megawatt-Peak-Anlage bei Granada mit BayWa r.e. und VERBUND: Biere von Anheuser-Busch InBev...
- Anzeige -

Engagement über den Rand des Napfes hinaus: PURINA Europa stellt neue Ziele für eine nachhaltigere Zukunft vor

Euskirchen (ots) - - Europas führender Tiernahrungshersteller stellt sein Engagement für Haustiere, die Menschen, die sie lieben, und...

Abholzung im Amazonasgebiet: 2022 Höchststand seit 15 Jahren – Nachhaltiger Konsum kann zu Veränderung beitragen

Freiburg/Rio de Janeiro (ots) - FSC Forest Week: FSC Brasilien appelliert an die Macht der Verbraucher:innen weltweit Anlässlich der FSC...
- Anzeige -

Was Ihnen sonst noch gefallen könnteVerwandt
Vorschläge der Redaktion