Mission: Null Emission / Deutscher Finalist der Social Innovation Awards will die Schifffahrt revolutionieren

0
817

Berlin (ots) –

Am 24. Mai 2023 ist „Unleash Future Boats“ in Madrid beim großen Finale der sechsten Fundación MAPFRE Social Innovation Awards zu Gast. Dort präsentiert das DeepTech Start-up als erster deutscher Finalist in der Geschichte des internationalen Wettbewerbs seine Vision einer emissionsfreien, autonomen Schifffahrt.

Mit seinem Umrüstsatz für den Antrieb von Booten und Schiffen mit grünem Wasserstoff tritt Green Boats Engineering, eine Tochter von Unleash Future Boats, an, um Dieselmotoren zu ersetzen. Ihr Ziel ist es, Werften weltweit ein völlig emissionsfreies System zur Verfügung zu stellen und so zur Dekarbonisierung und zum Schutz des Planeten beizutragen.

Dass dieser Plan Potenzial hat, bestätigte dem Unternehmen im Jahr 2020 sogar das New Yorker Büro der Vereinten Nationen. Dieses attestierte dem Geschäftsplan von Unleash Future Boats die Konformität mit gleich sieben der 17 UN-Nachhaltigkeitsziele (SDGs). Dazu zählt neben den positiven Nebeneffekten der Emissionsreduktion insbesondere das SDG 14 „Leben unter Wasser“. Denn der Antrieb mit grünem Wasserstoff führt zu einer erheblichen Lärmminderung über und unter Wasser, verglichen mit herkömmlichen Antriebsmodellen.

Über die Awards

Bei den Social Innovation Awards handelt es sich um eine von der Fundación MAPFRE in Zusammenarbeit mit der spanischen IE University geförderte Initiative. Ziel der mit insgesamt 120.000 Euro dotierten Auszeichnungen ist es, innovative Lösungen zur Verbesserung von Mobilität und Sicherheit, Gesundheitsförderung sowie zur Unterstützung des aktiven Alterns zu finden. Dazu ist in den drei Kategorien ein Preisgeld von je 40.000 Euro ausgelobt.

Die 12 Finalisten aus sechs Nationen treten am 24. Mai 2023 in Madrid gegeneinander an, wo die drei Gewinner gekürt werden.

Alle Finalisten erhalten Unterstützung und Beratung, um ihre Vorschläge gemeinsam mit der IE University zu kommunizieren und weiterzuentwickeln. Außerdem werden sie Teil des Innova-Netzwerks, einer Community von Entrepreneuren, die Expertenwissen austauschen.

Weitere Informationen zu den Fundación MAPFRE Social Innovation Awards sind online unter https://www.fundacionmapfre.org/en/ abrufbar.

Bei der Fundación MAPFRE handelt es sich um die 1975 gegründete Stiftung der MAPFRE Gruppe, zu der auch die Verti Versicherung AG zählt.

Über die Fundación MAPFRE

Die Fundación MAPFRE ist eine gemeinnützige Organisation, deren oberstes Ziel es ist, durch Aktivitäten in mehr als 30 Ländern zum Fortschritt der Gesellschaft beizutragen, die Lebensqualität der Menschen zu verbessern und die Chancengleichheit zu fördern. Im Jahr 2022 profitierten mehr als 5 Millionen Menschen von ihren 260 Programmen.

Über Unleash Future Boats

Unleash Future Boats entwickelt ein Ökosystem rund um elektrische autonome Boote und Schiffe mit vollständig digitalen Häfen, Werften und Joint Ventures: „Rewriting the Rulebook of Maritime Transportation“. Völlig emissionsfrei bietet Unleash Future Boats Lösungen für saubere und nachhaltige Mobilität und Logistik auf dem Wasser.

Neue Vorschriften erfordern den Umbau von Hunderttausenden von Booten in nur wenigen Jahren – weltweit. Mehr als 122 Millionen Tonnen CO2 werden durch den Seeverkehr in der EU verursacht, das sind etwa 3,7% der gesamten CO2-Emissionen. Green Boats Engineering, eine Tochtergesellschaft der Unleash Future Boats GmbH, bietet vollständige Umrüstungskits an. Simple. Safe. Secure. Angetrieben mit grünem Wasserstoff und Brennstoffzellen.

Pressekontakt:
Tobias Lochter
E-Mail: [email protected]
Tel.: +49 3328-424-3998Stefanie Karkheck
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Verti Versicherung AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots