MagazinMit Eurojackpot die Umwelt unterstützen / So nachhaltig können...

Mit Eurojackpot die Umwelt unterstützen / So nachhaltig können 90 Millionen Euro sein

-

Münster (ots) – Wir alle können ohne großen Aufwand kleine Schritte für den Umweltschutz unternehmen: ob Energiesparlampe, Mülltrennung oder Flugverzicht. Wie wäre es erst, wenn man mehrere Millionen Euro für den Schutz der Natur zur Verfügung hätte? Sollte am Freitag der Eurojackpot mit der Gewinnsumme von 90 Millionen Euro geknackt werden, ergeben sich für den Gewinner ganz neue und grüne Möglichkeiten. Hier drei Ideen, wie der Jackpotgewinn nachhaltig und direkt in die Umwelt investiert werden kann:

Der eigene Urwald

Wälder sind ein wesentlicher Bestandteil für den Klimaschutz. Sie reinigen die Luft und bieten einer Vielzahl von Pflanzen und Tieren einen geschützten Lebensraum. Mit 90 Millionen Euro könnte man gut 270.000 Hektar Urwald kaufen und ihn vor der Abholzung schützen. Investiert man den gesamten Jackpotgewinn in einen eigenen Wald, würde dieser etwa die dreifache Fläche von Berlin umfassen.

Der Bienen-Boost

Mit dem Eurojackpot könnten Naturfreunde auch der Population fleißiger Insekten, wie zum Beispiel Bienen, auf die Sprünge helfen. Diese tragen bekanntlich zur Pflanzenvielfalt und -verbreitung bei und sind somit äußerst wertvoll für unser Ökosystem. Mit dem Gewinn des Eurojackpots würde das Budget für stolze 6.000 Kleinimkereien reichen, die bis zu 12.000 Bienenvölkern eine Heimat bieten könnten. Neben dem Erhalt vieler Pflanzenarten hätte diese Investition noch einen süßen Beigeschmack für den Investor: tonnenweise leckeren Blütenhonig.

Die eigene Windkraft-Flotte

Mit 90 Millionen Euro aus dem Eurojackpot lässt sich auch die Energiegewinnung grüner und nachhaltiger gestalten. Gut 30 große Windräder könnten mit der maximal möglichen Gewinnsumme gebaut werden, die abhängig vom Standort rund 135.000.000 Kilowattstunden Strom im Jahr generieren. Mit dieser Menge würden pro Jahr mehr als 38.000 Haushalte mit jeweils drei Personen komplett mit Strom versorgt – natürlich auch der eigene. Problemlos wären also ganze Städte wie Koblenz, Trier oder Kaiserslautern belieferbar.

Mit den entsprechenden finanziellen Mitteln kann das Thema privater Umweltschutz in ganz neuen Größenordnungen gedacht werden. Sollte der Eurojackpot am Freitag geknackt werden, kann der glückliche Gewinner frei entscheiden, wie nachhaltig der Millionengewinn eingesetzt wird. Mit den aktuellen 90 Millionen Euro der obersten Gewinnklasse ließen sich auch viele weitere Umweltprojekte umsetzen. Wer sein Glück versuchen möchte, kann bis Freitagabend (28. Mai) seinen Tipp auf den Mega-Jackpot in einer Lotto-Annahmestelle oder online unter www.eurojackpot.de abgeben.

Pressekontakt:
WestLotto
Axel Weber
Telefon: 0251-7006-1313
Telefax: 0251-7006-1399
[email protected]
presse.eurojackpot.de
Original-Content von: Eurojackpot, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Claudia Hoffmannhttps://gruenspar.de
Ich probiere gerne immer wieder neue Sachen aus und seit etwas längerer Zeit beschäftige ich mich auch immer mehr mit dem Thema „grüner“ Leben. Ich versuche so gut es geht Ressourcen zu sparen, liebe umweltbewusste Optionen, Naturprodukte und wenn ich obendrauf auch noch Geld sparen kann, ist es optimal. Ich finde es sehr wichtig, dass jeder seinen Beitrag zur Umwelt leistet und ich finde heutzutage gibt es so viele Optionen der Umsetzung. Jeder Schritt, egal wie groß oder klein er ist, kann dazu beitragen!

Neueste Beiträge

eprimo wird als „Champion der Digitalen Transformation“ ausgezeichnet / Studie des Wirtschaftsmagazins CAPITAL in Zusammenarbeit mit Infront – eprimo gewinnt den AWARD 2021 in...

Neu-Isenburg (ots) - Mit einer Gesamtbewertung von 4,2 von 5 erreichbaren Punkten gehört Deutschlands kundenstärkster Ökostromversorger eprimo zu den...

Die H2-Farbpalette: Grüner Wasserstoff als Schlüssel für eine erfolgreiche Energiewende

Gelsenkirchen (ots) - Er ist das kleinste und leichteste chemische Element, aber einer der größten Hoffnungsträger auf dem Weg...

Zukunft der Gasverteilnetze: reiner Wasserstoff

München (ots) - 100 Prozent Wasserstoff in einem Gasbestandsnetz - wie die Umstellung gelingt, wollen Thüga und Energie Südbayern...

Ritex setzt konsequent auf nachhaltige und ressourcenschonende Produktion

Bielefeld (ots) - Nachhaltigkeit und Umweltschutz sind alles andere als nur Trendthemen: Sie prägen uns dauerhaft. Eine Tatsache, der...
- Anzeige -

Biolena Moossalbe im Selbsttest – Erfahrungen 2021

Unsere Haut ist nicht nur unser größtes Sinnesorgan, sie ist auch den ganzen Tag äußeren Einflüssen ausgesetzt. Trockene Heizungsluft,...

Forschungspolitische Empfehlungen zum chemischen Kunststoffrecycling

Frankfurt am Main (ots) - Chemisches Recycling ist ein wichtiger Baustein beim Aufbau einer zirkulären Wirtschaft und zur Erreichung...
- Anzeige -

Was Ihnen sonst noch gefallen könnteVerwandt
Vorschläge der Redaktion