MagazinProcter & Gamble startet Projekt für recyclebare Papierflaschen zusammen...

Procter & Gamble startet Projekt für recyclebare Papierflaschen zusammen mit dem Papierflaschenspezialisten Paboco

-

Schwalbach am Taunus (ots) –

– Ziel ist die weltweit erste zu 100 % biobasierte und recycelbare Papierflasche
– Geringerer CO2-Fußabdruck als herkömmliche Kunststoffverpackungen

Schwalbach am Taunus (ots) – Procter & Gamble wird zusammen mit dem Papierflaschenhersteller Paboco eine vollständig recyclebare Papierflasche entwickeln. Mit seiner Papierflaschentechnologie zielt Paboco darauf ab, im Vergleich zu herkömmlichen Kunststoffverpackungen den CO2-Fußabdruck zu reduzieren. Ziel ist, die weltweit erste zu 100% biobasierte und recycelbare Papierflasche zu entwickeln und sie in großem Maßstab einzusetzen.

P&G Fabric & Home Care mit Marken wie Ariel, Lenor und Fairy arbeitet gezielt darauf hin, den Kunststoffanteil in seinen Verpackungen zu reduzieren. Im Rahmen seiner Ambition 2030 strebt P&G an, den Einsatz von Neukunststoffen bis 2030 um 50% zu verringern. Die europäische Wäschepflegesparte hat sich darüber hinaus verpflichtet, bis 2025 den Einsatz von Kunststoffen um 30% zu reduzieren und bis 2022 ausschließlich 100% recycelbare Verpackungen zu entwickeln. Beide Maßnahmen sind auf einem guten Weg. Die Reinigungsmittelsparte hat sich zudem verpflichtet, bis spätestens 2025 kein Neuplastik mehr zu verwenden.

Jerry Porter, Senior Vice President of R&D for Global Fabric & Home Care Sector, erklärt:

„Die Zusammenarbeit mit diesen herausragenden Verpackungsspezialisten ist ein weiterer wichtiger Meilenstein auf dem Weg von P&G Fabric & Home Care zu innovativeren, nachhaltigeren Verpackungsformen. Lenor als Pilotmarke verwendet bereits mit großem Erfolg recycelten Kunststoff in ihren Verpackungen. So werden die auf dem europäischen Markt angebotenen transparenten Flaschen bereits aus bis zu 100% recyceltem Kunststoff hergestellt. Nun wollen wir mit biobasierten Verpackungen, die eine vielversprechende Zukunft haben, den nächsten Schritt machen. Wir freuen uns darauf, gemeinsam mit unseren Partnern an der Entwicklung der nächsten Generationen von Papierflaschen mitzuwirken.“

Im Namen von Paboco merkte Interims-CEO Gittan Schiöld an:

„Unsere Vision ist es, diese Branche nachhaltig zu verändern und eine Welt zu schaffen, die weniger abhängig von Plastik und frei von Plastikmüll ist. Das tun wir, indem wir auf Kreislaufwirtschaft setzen und Verpackungen aus biobasierten Materialien entwickeln. Die Aufbewahrung von Flüssigkeiten in Papier ist eine besondere Herausforderung, aber eine erfolgreiche Umsetzung könnte große Vorteile für den Planeten bringen. P&G Fabric & Home Care als Partner in unserer Papierflaschen-Community begrüßen zu dürfen, gibt unserer Vision enormen Schub. Es unterstreicht nicht nur die Realisierbarkeit der Technologie, sondern bringt auch das Know-how von P&G mit ein und eröffnet neue Möglichkeiten für die Skalierung der Paboco Papierflaschentechnologie.“

Den in der Ambition 2030 (https://cts.businesswire.com/ct/CT?id=smartlink&url=https%3A%2F%2Fde.pg.com%2Fokologische-nachhaltigkeit%2F&esheet=52394076&newsitemid=20210311005112&lan=en-US&anchor=Ambition+2030&index=2&md5=8d3f4332f5350e18945a55084baddd84) definierten Nachhaltigkeitszielen des Unternehmens folgend, verpflichten sich alle führenden Marken von P&G, einschließlich Lenor, bis 2030 ein verantwortungsvolles Konsumverhalten zu ermöglichen.

Um auf Bilder und andere Multimediainhalte zuzugreifen, besuchen Sie bitte https://sendfiles-eu.omnicomgroup.com/link/nJ9cFAvUucOOOJbTUxXCsZ

Über Procter & Gamble

Procter & Gamble (P&G) bietet Verbrauchern auf der ganzen Welt eines der stärksten Portfolios mit qualitativ hochwertigen und führenden Marken wie Always®, Ariel®, Antikal®, Braun®, blend-a-dent®, Clearblue®, Dash®, Fairy®, Febreze®, Gillette®, Head & Shoulders®, Herbal Essences®, Lenor®, Meister Proper®, Olay®, Old Spice®, Oral-B®, Pampers®, Pantene Pro-V®, Persona®, Swiffer® und Wick®. P&G ist weltweit in 70 Ländern tätig. Weitere Informationen über P&G und seine Marken finden Sie unter www.pg.com und www.twitter.com/PGDeutschland.

Pressekontakt:
Björn Sievers, Brand Communications Fabric & Home Care DACH
Tel.: +49 6196 89 8952, Mobil: +49 172 4366640, E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Claudia Hoffmannhttps://gruenspar.de
Ich probiere gerne immer wieder neue Sachen aus und seit etwas längerer Zeit beschäftige ich mich auch immer mehr mit dem Thema „grüner“ Leben. Ich versuche so gut es geht Ressourcen zu sparen, liebe umweltbewusste Optionen, Naturprodukte und wenn ich obendrauf auch noch Geld sparen kann, ist es optimal. Ich finde es sehr wichtig, dass jeder seinen Beitrag zur Umwelt leistet und ich finde heutzutage gibt es so viele Optionen der Umsetzung. Jeder Schritt, egal wie groß oder klein er ist, kann dazu beitragen!

Neueste Beiträge

Future Energy Day der dena in Berlin: Ganz im Zeichen von Digitalisierung und Klimaschutz

Berlin (ots) - Kickoff des Projekts "klimakommune.digital" / Veröffentlichung neuer Publikationen zu Klimaschutz und Digitalisierung Was hat Digitalisierung mit...

Start-Up Vielfeld fördert mit Landwirt:innen bundesweit Biodiversität / Blühpatenschaften machen regionalen Naturschutz für alle erlebbar

Hannover - Deutschland (ots) - - Junges Start-Up Vielfeld fördert bundesweit mit regionalen Naturschutzprojekten die Artenvielfalt in der...

Nachhaltigkeit beim Gärtnern – Schenken und beschenkt werden

Alles, was wir der Natur Gutes tun, schenkt sie uns tausendfach zurück. So beschreibt sich nachhaltiges Gärtnern wohl am...

Zum Earth Overshoot Day: Für den Rest des Jahres klimaneutral leben

Hamburg (ots) - Zum diesjährigen Earth Overshoot Day am 29. Juli verlost LichtBlick Verschmutzungszertifikate und stellt damit 29 Personen...
- Anzeige -

Solargewächshäuser in Südeuropa: / Ein nachhaltiges Modell für Wassernutzung und Förderung der Biodiversität

Frankfurt am Main (ots) - - Der Wasserfußabdruck der südspanischen Solargewächshäuser ist 20-mal niedriger als der nationale landwirtschaftliche...

Erdüberlastungstag: ALBA Group fordert Stärkung der Kreislaufwirtschaft statt weiterer Ausbeutung von Ressourcen / Aktuelle Studie belegt Klimaentlastung durch Recycling

Berlin (ots) - +++ Handlungsbedarf bei gesetzlicher Mindestquote für Rezyklateinsatz und eindeutige Qualitätsstandards für Recyclingrohstoffe +++ Kunststoff-Rezyklate als Lösung...
- Anzeige -

Was Ihnen sonst noch gefallen könnteVerwandt
Vorschläge der Redaktion