Schulen schützen Klima: 16 Landessieger und ein Sonderpreisträger stehen fest / 5.000 Euro Preisgeld für Bundessieger / Finales Online-Voting auf www.energiesparmeister.de

0
786

Berlin (ots) –

Die 16 Finalisten des Energiesparmeister-Wettbewerbs stehen fest. Eine Expertenjury hat die besten Klimaschutzprojekte aus allen Bundesländern ausgewählt – und einen Sonderpreis vergeben.

Sie bauen Windkraftanlagen im Unterricht, sammeln Geld für Photovoltaik-Anlagen auf dem Schuldach, dämmen Heiznischen oder tauschen Leuchtmittel aus. Doch nicht nur das: Die 16 Siegerschulen des Energiesparmeister-Wettbewerbs motivieren vor allem auch andere dazu, das Klima zu schützen. Für ihr Engagement erhält jede Schule 2.500 Euro Preisgeld sowie eine Patenschaft mit einem Unternehmen oder einer Institution aus der Region. Unterstützt wird der Wettbewerb durch das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK) geförderte Projekt „Online-Klimaschutzberatung für Deutschland“.

Wer wird Bundessieger? Online-Voting für das Finale beginnt

Die 16 Landessieger treten nun gegeneinander an. Einer der Schulen winkt der Bundestitel „Energiesparmeister Gold“ und die Aussicht auf weitere 2.500 Euro Preisgeld. Abstimmen kann man bis zum 15. Juni auf www.energiesparmeister.de/voting.

„Grundschulen und Gemeinschaftsschulen, Förderschulen, Gymnasien und Berufsschulen – alle haben sich beworben und tolle zukunftstaugliche Projekte initiiert! Die 16 Gewinnerschulen spiegeln diese Vielfalt in ihren Klimaschutzprojekten wider“, freut sich Steffi Blau von der gemeinnützigen Beratungsgesellschaft co2online, die den Wettbewerb organisiert. „Unser Energiesparmeister-Wettbewerb zeigt: Klimaschutz ist fest in den Köpfen junger Menschen verankert und gehört zum Schulalltag dazu!“

Insgesamt 418 Schulen haben sich beim Energiesparmeister-Wettbewerb 2023 beworben – so viele wie noch nie. Mehr als 50.000 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte sind damit in diesem Jahr bei dem Wettbewerb dabei. Die Preisverleihung findet am 23. Juni im Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz in Berlin statt.

Alle 16 Energiesparmeister auf einen Blick

– Baden-Württemberg: Mörike-Gymnasium in 71638 Ludwigsburg
– Bayern: Johann-Michael-Fischer-Gymnasium in 93133 Burglengenfeld
– Berlin: August-Sander-Schule in 10245 Berlin
– Brandenburg: Karl-Foerster-Schule in 14469 Potsdam
– Bremen: Neue Oberschule Gröpelingen in 28239 Bremen
– Hamburg: Gymnasium Lerchenfeld in 22081 Hamburg
– Hessen: Geschwister-Scholl-Schule in 64625 Bensheim
– Mecklenburg-Vorpommern: Fritz-Greve-Gymnasium in 17139 Malchin
– Niedersachsen: Johannes-Althusius-Gymnasium in 26721 Emden
– Nordrhein-Westfalen: Erich-Fried-Gesamtschule in 42369 Wuppertal
– Rheinland-Pfalz: Wiedtal-Gymnasium in 53577 Neustadt (Wied)
– Saarland: Martin-Luther-King-Schule in 66740 Saarlouis
– Sachsen: Schule „An der Nassau“ in 01662 Meißen
– Sachsen-Anhalt: Gemeinschaftsschule „Theodor Fontane“ in 39619 Arendsee
– Schleswig-Holstein: Gemeinschaftsschule Ossenmoorpark in 22851 Norderstedt
– Thüringen: Thüringer Gemeinschaftsschule in 99326 Stadtilm

Sonderpreis an Schule aus Blieskastel im Saarland

Neben Landessiegern und Bundessieger vergibt die Jury auch einen Sonderpreis: Sie belohnt ehemalige Energiesparmeister für ihr langfristiges Engagement.

Dieses Jahr erhält die Geschwister-Scholl-Schule aus Blieskastel im Saarland die 1.000 Euro Preisgeld. Die MINT-freundliche Gemeinschaftsschule verbindet technisches Können und Klimawissen zur Vorbereitung auf zukünftige Nachhaltigkeitsberufe, vor allem durch das Unterrichtsfach „Technik und Klima“. Die Jugendlichen bauten unter anderem eine vertikale Windkraftanlage und programmierten eine Green-Walk-App, die das CO2-Einsparpotenzial angibt („laufen statt fahren“).

Paten und Unterstützer des Wettbewerbs

Neben Geld- und Sachpreisen bekommen die Gewinnerschulen einen Paten aus Wirtschaft und Gesellschaft zur Seite gestellt. Sie unterstützen ihren Energiesparmeister bei der Öffentlichkeitsarbeit. Die diesjährigen Paten des Wettbewerbs sind: atmosfair gGmbH, Brandenburger Isoliertechnik GmbH & Co. KG, eins energie in sachsen GmbH & Co. KG, Energieversorger Benergie, Finanztip Stiftung, Gesellschaft für Energie und Klimaschutz Schleswig-Holstein GmbH (EKSH), Landesenergie- und Klimaschutzagentur für Mecklenburg-Vorpommern (LEKA MV), Landesenergieagentur Sachsen-Anhalt GmbH (LENA), Ostdeutscher Sparkassenverband, Sparkassen-Finanzgruppe Hessen-Thüringen, Sparkassenverband Baden-Württemberg, Sparkassenverband Bayern, die Sparkassen in Niedersachsen, Stadtwerke Saarlouis GmbH, ZEBAU Planungs- und Beratungs- gGmbH.

Zusätzlich unterstützen den Wettbewerb a&o Hostels, Florida-Eis Manufaktur GmbH, memo AG, Spreeprint Textildruck e. K., Vaude GmbH & Co. KG und Zentralverband Sanitär Heizung Klima. Als Medienpartner agieren die Lehrer*innen-Plattform für Unterrichtsmaterialien eduki und das Naturkostmagazin Schrot&Korn.

Pressematerial

Preisträger-Fotos und Logo unter www.energiesparmeister.de/presse. Fotos und Logo sind mit Quellenangabe © www.energiesparmeister.de honorarfrei zur redaktionellen Berichterstattung nutzbar.

Über den Energiesparmeister-Wettbewerb und co2online

Der Energiesparmeister-Wettbewerb (www.energiesparmeister.de) ist eine Aktion von co2online, unterstützt durch das Projekt „Online-Klimaschutzberatung für Deutschland“ und gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz. co2online realisiert den Schulwettbewerb zum 15. Mal in Folge und vergibt jedes Jahr Preise im Gesamtwert von 50.000 Euro an engagierte Schulen.

Die gemeinnützige Beratungsgesellschaft co2online (www.co2online.de) steht für Klimaschutz, der wirkt. Mehr als 40 Energie- und Kommunikationsexperten machen sich seit 2003 mit umfangreichen Beratungsangeboten, Energierechnern und PraxisChecks stark dafür, den Strom- und Heizenergieverbrauch in privaten Haushalten auf ein Minimum zu senken. Unterstützt wird co2online von der Europäischen Kommission, vom Bundeswirtschaftsministerium sowie von Medien, Wissenschaft und Wirtschaft.

Pressekontakt:
Steffi Blau
co2online gemeinnützige GmbH
Hochkirchstr. 9
10829 BerlinTel.: 030 / 780 96 65 – 22
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: co2online gGmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots