MagazinSpitzenergebnis: Energie Steiermark erhält 5 Sterne-Bestnote bei weltweitem...

Spitzenergebnis: Energie Steiermark erhält 5 Sterne-Bestnote bei weltweitem GRESB-Nachhaltigkeits-Rating

-

Graz (ots) –

Werte deutlich verbessert: Bei Nachhaltigkeitszielen und Leadership 100 Prozent der Punktezahl erreicht

Bereits seit 2019 nimmt die Energie Steiermark am jährlichen „Global Real Estate Sustainability Benchmark Rating“ (GRESB) teil. Dieses bildet weltweit die Grundlage für systematisches Reporting, objektive Bewertung sowie Peer-Benchmarking des ESG-Managements und der Leistung von Infrastruktur Assets. Auch heuer schließt die Energie Steiermark an ihre Erfolge der letzten Jahre an und erreicht bei einer Teilnehmerzahl von rund 550 internationalen Unternehmen die Bestnote von Fünf-Sternen – Im Ranking bedeutet das erneut einen Platz unter den Top 20 Prozent.

Im diesjährigen GRESB-Rating erreichte das steirische Leitunternehmen 89 von 100 möglichen Punkten und konnte somit die Punkteanzahl des Vorjahres (85) noch einmal deutlich verbessern. Vergleichbare Unternehmen derselben Peer Group schnitten durchschnittlich mit 80 Punkten ab, der insgesamte GRESB-Durchschnitt liegt bei 72 Punkten. Mit Platz 106 von rund 550 erzielt die Energie Steiermark ein 5-Star Rating und beweist somit einmal mehr ihre Fortschrittlichkeit und ihre Vorreiterrolle im nachhaltigen Energiesektor.

Vor allem beim Thema Leadership (beinhaltet u.a. Nachhaltigkeits-Zielsetzungen) erreichte die Energie Steiermark 100 Prozent, bei den Agenden Biodiversität und Habitat 99 Prozent. In der Kategorie Gesundheit und Arbeitssicherheit verbesserte sich der Wert von 56 Prozent gegenüber Vorjahr auf 90 Prozent im Jahr 2021.

„Wir haben bereits in den vergangenen Jahren wichtige Weichenstellungen in Richtung Klimaneutralität vorgenommen. So haben wir als erstes österreichisches Unternehmen einen Green Loan in der Höhe von 90 Mio. EUR von der EIB für nachhaltige Projekte erhalten. Wir sind überzeugt, für die Umsetzung von Grünen Projekten benötigt es grünes Kapital. Damit nimmt die Energie Steiermark europaweit eine Vorreiterrolle ein. Und der Erfolg beim aktuellen GRESB-Rating gibt uns recht“, so das Vorstandsduo Christian Purrer und Martin Graf

Die Teilnahme am jährlichen GRESB-Rating bringt für die teilnehmenden Unternehmen eine Vielzahl an Vorteilen. Im Fokus liegt jedoch die Selbstevaluierung in Bezug auf die eigene ESG-Performance, die vor allem für Investoren und Kapitalgeber immer bedeutsamer wird. Das GRESB-Rating bietet auch eine global standardisierte ESG-Beurteilung, anhand derer sich Unternehmen weltweit unkompliziert vergleichen lassen und Investoren eine umfassende Risikobewertung erhalten. Teilnehmende Unternehmen erhalten weiters die Möglichkeit Risiko- und Chancenbereiche zu identifizieren und den eigenen Einfluss auf die Infrastruktur weitestgehend zu beurteilen. Weiters verfügt GRESB über ein umfangreiches Netzwerk. Zu den Investor-Mitgliedern gehören u.a. ING, Credit Suisse, J.P.Morgan. UBS.

„Wir sind uns der Tatsache bewusst, dass wir noch zahlreiche Herausforderungen meistern müssen, um unseren Beitrag bei dieser globalen Herausforderung zu leisten. Die Energie Steiermark setzt als Energieversorger und Innovationsmotor nicht nur lokal und regional auf starke Partnerschaften, sondern ist auch über die Landesgrenzen hinweg aktiv. Mit dem GRESB Rating senden wir ein starkes ESG-Signal in puncto Business-Modelle für Partner und Investoren – auch auf internationaler Ebene“, erklärt das Vorstandsduo Christian Purrer und Martin Graf abschließend.

Über Energie Steiermark AG

Die Energie Steiermark fokussiert sich als eines der größten Dienstleistungsunternehmen Österreichs auf den Schwerpunkt nachhaltige Energie-Effizienz und innovative Service-Angebote in den Bereichen Strom, Erdgas, Wärme und Mobilität. Über 1.880 MitarbeiterInnen widmen ihre Erfahrung und Kompetenz einer fairen Partnerschaft mit den rund 600.000 Kunden im In- und Ausland. In der Erzeugung setzt das Unternehmen ausschließlich auf Erneuerbare Energie aus Wasser, Wind, Sonne und Biomasse. Mehrheitseigentümer ist das Land Steiermark. Die Energie Steiermark erzielte im Jahr 2020 einen Umsatz von 1,58 Milliarden Euro.

GRESB Rating

Jährlich melden die Rating-Teilnehmer zwischen dem 1. April und dem 1. Juli ihre Daten, die einem mehrschichtigen Validierungsprozess unterzogen werden, um sie bewerten und vergleichen zu können. Die Beurteilung der teilnehmenden Unternehmen erfolgt dabei in den beiden Bereichen Management und Performance, in denen jeweils eine bestimmte Punktezahl erreicht werden kann. Eine GRESB-Bewertung erhält man dann, wenn eine Einreichung für beide Bereiche erfolgt. Das Ergebnis sind qualitativ hochwertige Daten, die Investoren und Teilnehmer in ihren Veranlagungs- und Entscheidungsprozessen nutzen können.

http://gresb.com/

Pressekontakt:
Energie Steiermark AG
Mag. (FH) Urs Harnik-Lauris
Leiter Konzernkommunikation
+43 (316) 9000 5926, Mobil: +43 (664) 180 1780
[email protected]
Fax: +43 (316) 9000 20829
8010 Graz, Leonhardgürtel 10
Original-Content von: Energie Steiermark AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Claudia Hoffmann
Claudia Hoffmannhttps://gruenspar.de
Ich probiere gerne immer wieder neue Sachen aus und seit etwas längerer Zeit beschäftige ich mich auch immer mehr mit dem Thema „grüner“ Leben. Ich versuche so gut es geht Ressourcen zu sparen, liebe umweltbewusste Optionen, Naturprodukte und wenn ich obendrauf auch noch Geld sparen kann, ist es optimal. Ich finde es sehr wichtig, dass jeder seinen Beitrag zur Umwelt leistet und ich finde heutzutage gibt es so viele Optionen der Umsetzung. Jeder Schritt, egal wie groß oder klein er ist, kann dazu beitragen!

Neueste Beiträge

Nachfolgeregelung bei Photovoltaik-Spezialist: Nachfolgekontor berät Schmidtlein Energietechnik GmbH beim strategischen Zusammenschluss mit der solareins GmbH

Wetzlar/Langwedel (ots) - Nachfolgekontor, im Verbund mit sonntag corporate finance eine deutschlandweit führende M&A-Beratungsboutique mit Fokus auf mittelständische Unternehmensnachfolgen,...

So kann man nachhaltig und langfristig Energie sparen

Häufig ist es möglich, mit nur ein paar Handgriffen jede Menge Strom zu sparen. Dabei muss sich auch gar...

Die Jagd zum Vergnügen ist überholt – lasst sie uns abschaffen / Petition

Mainz (ots) - Die Skepsis gegenüber der Jagd nimmt auch in Europa kontinuierlich zu. Selbst im EU-Umweltkommissariat scheint man...

Start der Saison 22/23 in den Solargewächshäusern Südeuropas

Frankfurt (ots) - - Die Gewächshäuser Südostspaniens haben, durch die Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen, Vorteile, welche ihnen in der...
- Anzeige -

VERBUND Solarpark Pinos Puente: Wichtiger Meilenstein für Energiewende auch für Anheuser-Busch InBev in Bremen

Bremen (ots) - Nach Eröffnung der 148 Megawatt-Peak-Anlage bei Granada mit BayWa r.e. und VERBUND: Biere von Anheuser-Busch InBev...

Engagement über den Rand des Napfes hinaus: PURINA Europa stellt neue Ziele für eine nachhaltigere Zukunft vor

Euskirchen (ots) - - Europas führender Tiernahrungshersteller stellt sein Engagement für Haustiere, die Menschen, die sie lieben, und...
- Anzeige -

Was Ihnen sonst noch gefallen könnteVerwandt
Vorschläge der Redaktion