MagazinStart-up-Unternehmen "Global Climate" erhält begehrten B.A.U.M. | Umwelt- und...

Start-up-Unternehmen „Global Climate“ erhält begehrten B.A.U.M. | Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis 2021

-

Hamburg, München (ots) – Münchener Start Up hat einzigartige Software-Innovation für den Klimaschutz entwickelt

Nachhaltiges und umweltbewusstes Handeln ist für Unternehmen zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor geworden. Hierfür hat das Münchener Start-up Global Climate eine einzigartige Software entwickelt, mit der umweltschädliche Emissionen ermittelt und eine individuelle, transparente und vor allem „realistische“ CO2-Bilanz des jeweiligen Unternehmens erstellt werden kann. Das Start-up wird hierfür mit dem begehrten B.A.U.M. |Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis 2021 belohnt.

Mit der Software ermöglicht Global Climate jedem Unternehmen auf bürokratiearme, einfache und vor allem transparente Art seinen ökologischen Fußabdruck in Echtzeit zu bestimmen. Darüber hinaus können erstmals im Tagesgeschäft die richtigen Weichen gestellt werden, um nachhaltiges Wirtschaften in alltägliche Unternehmensentscheidungen einzubeziehen.

Die erst seit eineinhalb Jahren bestehende Global Climate wird am 23. September den renommierten B.A.U.M. | Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis in der Kategorie Digitalisierung erhalten. „Dieser pragmatische Ansatz hat unsere Jury komplett überzeugt. Denn diese Innovation hilft Unternehmen in einfacher Weise ihre realen Emissionsquellen zu erkennen und sinnvolle Maßnahmen einzuleiten.“, erläutert Yvonne Zwick, Vorsitzende von B.A.U.M., den Grund für die Auszeichnung.

Der Preis wurde 1993 ins Leben gerufen, um vor allem „Vorbilder“ im Umwelt- und Nachhaltigkeitsmanagement anzuerkennen. „Der Umweltpreis ist eine tolle Anerkennung für unsere Arbeit.“, so Altan Günsoy, Gründer der Global Climate, und selbst Steuerberater.

Warum ist die Software so innovativ?

An der Software selbst haben das aus Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern, IT-Experten und Nachhaltigkeitsmanagern bestehende Netzwerk der Global Climate fast zwei Jahre mit Hochdruck gearbeitet. Durch den Einsatz der Software wird Unternehmen die Möglichkeit gegeben, Emissionen in Echtzeit zu identifizieren. Sie liefert zudem eine vollständige C02-Bilanz. Darüber hinaus entspricht die, im Rechnungswesen einfach zu integrierende, Software den internationalen Bilanzierungsrichtlinien. Die Software selbst überzeugt in der Anwendung. So wird der CO2-Ausstoß aus den Finanzdaten des jeweiligen Unternehmens berechnet und speist sich so aus den „echten“ Verursachern. Das automatisiert im Hintergrund laufende Programm erfasst die gesamte Ablauforganisation bis hin zur Überwachung und Konsolidierung weltweiter Lieferketten. Geprüft wurde die Datenbank des Programms, und damit die Messresultate selbst, vom „Institut für Industrial Ecology“ der Hochschule Pforzheim. Nach Aussage der im Bereich Nachhaltigkeit forschenden Wissenschaftler führt sie zu reellen Ergebnissen.

Worin liegt die Bedeutung der Software?

Dass Klimaschutz zu einem immer wichtiger werdenden Erfolgsfaktor für Unternehmen wird, zeigen diverse Studien. Sie belegen auch, dass Investitionen in Umweltschutzmaßnahmen schon nach kurzer Zeit zusätzliche Unternehmenserträge generieren können und helfen, das Image von Produkten bei den immer umweltbewusster denkenden Endkundinnen und -kunden zu verbessern.

Die besondere Relevanz der Software ist auch vor dem Hintergrund der sich gesetzlich verschärfenden Offenlegung von Emissionen und daraus resultierenden Klimaschutzmaßnahmen einzuordnen. So ist neben den Bestimmungen des Klimaschutzplans der Bundesregierung mit seiner CO2-Reduktion und des schon geltenden Nachhaltigkeitsberichts für kapitalmarktorientierte Unternehmen eine zusätzliche Berichterstattungspflicht in Vorbereitung. Ein Klimarisikobericht soll zukünftig Kunden, Geschäftspartner, Kreditgeber und Anleger darüber informieren, wie ein Unternehmen klimabezogene Risiken identifiziert, beurteilt und steuert. „Je früher sich ein Unternehmen mit der detaillierten Erfassung und Offenlegung von Treibhausgasen beschäftigt, umso schneller entwickelt sich auch die Sachkenntnis im Umgang mit dieser Materie. Mit unserer Software wollen wir helfen, dass Unternehmen schon jetzt fit für die Zukunft sind.“, beschreibt Günsoy den Innovationscharakter des Programms.

Praxistest bereits bestanden!

Das erprobte Programm ist bereits bei einigen Unternehmen im Einsatz, viele weitere bereiten derzeit die Anwendung vor und sind begeistert von der einfachen Implementierung und Handhabung. Durch die Kooperation mit dem SAP Gold Partner HPC Aktiengesellschaft konnte zudem eine Schnittstelle programmiert werden, um die Software vollständig in SAP zu integrieren. Zahlreiche renommierte Unternehmen führen aktuell auch Gespräche mit dem Münchener Start-up über den internationalen Einsatz der Klimaschutz-Software.

Pressekontakt:
Pressekontakt Global Climate: Sabine Günsoy, [email protected], 089-693115100
Original-Content von: Global Climate GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Claudia Hoffmannhttps://gruenspar.de
Ich probiere gerne immer wieder neue Sachen aus und seit etwas längerer Zeit beschäftige ich mich auch immer mehr mit dem Thema „grüner“ Leben. Ich versuche so gut es geht Ressourcen zu sparen, liebe umweltbewusste Optionen, Naturprodukte und wenn ich obendrauf auch noch Geld sparen kann, ist es optimal. Ich finde es sehr wichtig, dass jeder seinen Beitrag zur Umwelt leistet und ich finde heutzutage gibt es so viele Optionen der Umsetzung. Jeder Schritt, egal wie groß oder klein er ist, kann dazu beitragen!

Neueste Beiträge

Future Energy Day der dena in Berlin: Ganz im Zeichen von Digitalisierung und Klimaschutz

Berlin (ots) - Kickoff des Projekts "klimakommune.digital" / Veröffentlichung neuer Publikationen zu Klimaschutz und Digitalisierung Was hat Digitalisierung mit...

Start-Up Vielfeld fördert mit Landwirt:innen bundesweit Biodiversität / Blühpatenschaften machen regionalen Naturschutz für alle erlebbar

Hannover - Deutschland (ots) - - Junges Start-Up Vielfeld fördert bundesweit mit regionalen Naturschutzprojekten die Artenvielfalt in der...

Nachhaltigkeit beim Gärtnern – Schenken und beschenkt werden

Alles, was wir der Natur Gutes tun, schenkt sie uns tausendfach zurück. So beschreibt sich nachhaltiges Gärtnern wohl am...

Zum Earth Overshoot Day: Für den Rest des Jahres klimaneutral leben

Hamburg (ots) - Zum diesjährigen Earth Overshoot Day am 29. Juli verlost LichtBlick Verschmutzungszertifikate und stellt damit 29 Personen...
- Anzeige -

Solargewächshäuser in Südeuropa: / Ein nachhaltiges Modell für Wassernutzung und Förderung der Biodiversität

Frankfurt am Main (ots) - - Der Wasserfußabdruck der südspanischen Solargewächshäuser ist 20-mal niedriger als der nationale landwirtschaftliche...

Erdüberlastungstag: ALBA Group fordert Stärkung der Kreislaufwirtschaft statt weiterer Ausbeutung von Ressourcen / Aktuelle Studie belegt Klimaentlastung durch Recycling

Berlin (ots) - +++ Handlungsbedarf bei gesetzlicher Mindestquote für Rezyklateinsatz und eindeutige Qualitätsstandards für Recyclingrohstoffe +++ Kunststoff-Rezyklate als Lösung...
- Anzeige -

Was Ihnen sonst noch gefallen könnteVerwandt
Vorschläge der Redaktion