Tag des Baumes 2023: Gemeinsam mit dem Handelsunternehmen Müller spendet Procter & Gamble 2.200 Bäume

0
688

Schwalbach (ots) –

Stärkung und Schutz von natürlichen Ökosystemen in Deutschland sind bedeutsame Elemente der Nachhaltigkeitsinitiativen der nächsten Generationen.

Anlässlich des heutigen „Tag des Baumes“ pflanzen Beschäftigte von Procter & Gamble und dem Handelsunternehmen Müller mehr als 500 Bäume. Unterstützt werden sie dabei von der Schutzgemeinschaft Deutscher Wald Landesverband Sachsen e.V. und den Schülerinnen und Schülern der Oberschule „Gottfried Pabst von Ohain“ aus Freiberg. Insgesamt werden im Zuge der Baumpflanzaktion, die innerhalb der Kampagne #GemeinsamStärker stattfindet, 2.200 Bäume im Stadtwald von Freiberg gespendet und gepflanzt.

Nachhaltigkeit mit besonderer Symbolkraft

„Freiberg hat eine besondere Geschichte und besonders enge Verbindung zum Thema nachhaltige Forstwirtschaft. Wir freuen uns daher umso mehr darüber, mit unseren Partnern genau hier die Wiederaufforstung in Deutschland zu unterstützen. Jeder Baum hat Symbolkraft und sorgt für mehr Nachhaltigkeit für die nächsten Generationen“, erklärt Gabriele Hässig, Geschäftsführerin Kommunikation und Nachhaltigkeit, Procter & Gamble DACH. „Die aktuellen Herausforderungen im Klima- und Umweltschutz erfordern ein gemeinsames, nachhaltiges Handeln. Genau dafür setzt sich P&G mit der Kampagne #GemeinsamStärker ein. Uns geht es darum, das Bewusstsein für das Miteinander und den Schutz natürlicher Ressourcen zu schärfen und nachhaltiges Handeln im Alltag zu ermöglichen – heute und für die zukünftigen Generationen.“

Durch das Wiederbewaldungsprojekt mit verschiedenen Baumarten wie Vogelkirsche, Spitzahorn oder Weißtanne sowie Schlehe wird die Entwicklung eines klimastabilen und standortgerechten Mischwaldes im Stadtwald von Freiberg gefördert. Dieser hat sowohl als Erholungsort für die Bürgerinnen und Bürger als auch als Lebensraum für unzählige Tiere besondere Bedeutung. Biodiversität der Schutz natürlicher Ökosysteme in ihrer Vielfalt global und innerhalb Deutschlands sind Kernelemente der Nachhaltigkeitsinitiativen bei P&G.

Die Wiederaufforstung in Deutschland ist eine wichtige Aufgabe für die kommenden Jahre

Wiederbewaldungsprojekte sind ein wichtiger Bestandteil eines aktiven Natur-, Arten- und Klimaschutzes – nicht nur am Tag des Baumes. Insbesondere die Region um Freiberg bedarf eines hohen Engagements, da die Wälder hier besonders stark durch Stürme, Dürre und Insektenbefall geschädigt sind. Die früheren nahezu reinen Fichtenwälder sind großflächig abgestorben.

Die Schutzgemeinschaft Deutscher Wald, Landesverband Sachsen e. V. Hat bereits 2021 im Stadtwald von Eilenburg auf zwei Flächen mit dem Wiederbewaldungsprojekt begonnen. Insgesamt wurden bereits 25.000 Bäume, die Procter & Gamble gespendet hatte, in einer Bürgerpflanzaktion gesetzt. Die neuen Bäume sollen im Laufe ihres Lebens CO2 aus der Atmosphäre filtern sowie für sauberes Trinkwasser und bessere Luft sorgen – als Teil der Zukunft für die nächsten Generationen.

Im Herbst letzten Jahres hatten Verbraucherinnen und Verbraucher die Möglichkeit, die Aktion von P&G zu unterstützen. Beim Kauf eines P&G Produktes, z.B. Ariel, Gillette oder Pampers, bei Müller spendete P&G einen Cent je Produkt für die Wiederaufforstung in Sachsen.

Weitere Informationen zu den Anstrengungen von P&G im Bereich Nachhaltigkeit unter: https://de.pg.com/okologische-nachhaltigkeit/; Informationen zur gesellschaftlichen Verantwortung unter: https://de.pg.com/gesellschaftliche-verantwortung/.

Mehr zur Aktion #GemeinsamStärker auf www.for-me-online/gemeinsamstaerker.de

Pressekontakt:
Unternehmenskommunikation
Sulzbacher Straße 40
65824 Schwalbach/Ts.
Melanie Fischer
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Procter & Gamble Germany GmbH & Co Operations oHG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots