MagazinZum World Ocean Day 2021: GROHE veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsbericht...

Zum World Ocean Day 2021: GROHE veröffentlicht dritten Nachhaltigkeitsbericht und feiert Nachhaltigkeitserfolge im Ressourcenschutz

-

Düsseldorf (ots) –

– GROHE übertrifft Nachhaltigkeitsziele deutlich
– Verstärktes Nachhaltigkeitsengagement im Bereich Wasserverbrauch und Plastikvermeidung
– GROHE manifestiert sein Engagement für eine zirkuläre Wertschöpfung mit dem Launch von vier Cradle to Cradle Certified® Produkten

Düsseldorf (ots) – Pro Minute landet eine LKW-Ladung Plastik in unseren Meeren [1]. Die Gesundheit der Ozeane scheint oft ein fernes Problem, aber alles Leben auf der Welt hängt von einem gesunden Ökosystem ab – vor allem, wenn man bedenkt, dass circa 70 Prozent des Sauerstoffs, den wir einatmen, von den Ozeanen produziert wird [2]. Der diesjährige World Ocean Day am 8. Juni sensibilisiert die Öffentlichkeit genau für dieses Thema und unterstützt das globale Bestreben, mindestens 30 Prozent der Meere bis 2030 zu schützen.

Zu diesem Ziel trägt auch GROHE mit seinem Nachhaltigkeitsengagement bei, das sowohl beim Ressourcenverbrauch als auch bei der Müllvermeidung ansetzt. Wie aus dem neu veröffentlichten Nachhaltigkeitsbericht (https://lion.box.com/s/jtpnr1qb0hh1dy9ijbirtksdxgd5ee0f) hervorgeht, konnte GROHE seinen Wasserverbrauch in der Produktion um 38,7 Prozent [3] senken und hat damit das 2014 gesetzte Ziel einer 20-prozentigen Reduktion bis 2020 nicht nur deutlich übertroffen, sondern bereits vorzeitig erreicht.

Mit Projekten, wie der in 2018 gestarteten Less Plastic Initiative, hat sich die Marke außerdem zum Ziel gesetzt, Plastik aus seinen Verpackungen zu verbannen. Bis Juni 2021 konnten so bereits 32 Million Plastikverpackungen eingespart werden.

Der Bericht gibt außerdem weitere tiefgreifende Einblicke hinter die Kulissen des Nachhaltigkeitsmanagements bei GROHE und die Erfolge der letzten Jahre. Im Jahr 2019 waren zum Beispiel 21.306 Tonnen der im Produktionsprozess eingesetzten wichtigsten Werkstoffe recycelte Materialien – ein Gewicht vergleichbar mit mehr als 106 Blauwalen. Dank dieser Einsparungen wird Abfall vermieden und am Ende auch Wasser eingespart, das bei der Produktion neuer Materialien verbraucht würde.

Von linear zu zirkulär – GROHE ebnet den Weg für das Wirtschaftsmodell der Zukunft

Aufbauend auf den umfassenden Nachhaltigkeitsmaßnahmen der letzten Jahre hebt GROHE nun seine Nachhaltigkeitsstrategie mit dem aktuellen Launch von vier Bestsellerprodukten als Cradle to Cradle Certified® Varianten auf ein neues Level. Konkret bedeutet dies, dass alle vier Produkte auf die Verwendung umweltfreundlicher, gesunder und wiederverwertbarer Materialien geprüft wurden.

Der Cradle to Cradle (C2C) Ansatz geht weit über das herkömmliche Recycling von Produkten hinaus, da eine Armatur beispielsweise bereits so entworfen und hergestellt wird, dass die einzelnen Komponenten am Ende des Lebenszyklus für die Herstellung neuer Armaturen verwendet werden können. Nähere Informationen zum Zertifizierungsprozess und der Notwendigkeit neuer, zirkulärer Wertschöpfungssysteme sind im nachfolgenden Video zu finden:

GROHE X Wow of the week: Cradle to Cradle (https://www.grohe-x.com/de-de/watchnow/wow-of-the-week/wow-c2c)

Die Kreislauf-Reise geht weiter – Rücknahmeprozesse für ausrangierte C2C Produkte

GROHE hat mit der Zertifizierung seiner ersten Cradle to Cradle Certified® Produkte einen entscheidenden Schritt auf dem Weg in eine zirkuläre Zukunft gemacht, aber die Reise geht weiter. Armaturen haben zwar in der Regel einen langen Lebenszyklus, dennoch nimmt GROHE neben der Erlangung von Zertifizierungen für weitere Produkte bereits die nächste Herausforderung in Angriff: Die Marke arbeitet an Rücknahmeprozessen für ihre ausrangierten C2C Produkte – ein wichtiger Schritt für die Vermeidung von Müll und die Einsparung wertvoller Ressourcen, um das fragile Gleichgewicht unserer Ökosysteme nicht weiter zu gefährden.

[1] World Economic Forum, 2016.

[2] Walker, J. C. G., 1980. The oxygen cycle in the natural environment and the biogeochemical cycles. Berlin: Springer-Verlag.

[3] Vergleich GROHE Finanzjahr 2020 (April 2019-März 2020) zum Basisjahr 2014.

Entdecken Sie die Zukunft schon heute auf unserem neuen Erlebnis-Hub GROHE X (https://www.grohe-x.com/de-de/).

Über GROHE

GROHE ist eine führende globale Marke für ganzheitliche Badlösungen und Küchenarmaturen und beschäftigt in 150 Ländern insgesamt mehr als 7.000 Mitarbeiter – davon 2.600 in Deutschland. Seit 2014 gehört GROHE zu dem starken Markenportfolio von LIXIL, einem führenden japanischen Hersteller von richtungsweisenden Wassertechnologien und Gebäudeausstattung. Um „Pure Freude an Wasser“ zu bieten, basiert jedes GROHE Produkt auf den Markenwerten Qualität, Technologie, Design und Nachhaltigkeit. Renommierte Highlights wie GROHE Eurosmart oder die GROHE Thermostatserien sowie wegweisende Innovationen wie das Wassersystem GROHE Blue unterstreichen die tiefgreifende Kompetenz der Marke. Ausgerichtet auf die Bedürfnisse der Kunden, schafft GROHE so intelligente, lebensverbessernde und nachhaltige Produktlösungen, die einen relevanten Mehrwert bieten – und das Qualitätssiegel „Made in Germany“ tragen: R&D und Design sind als integrierter Prozess fest am Standort Deutschland verankert. Dabei nimmt GROHE seine unternehmerische Verantwortung sehr ernst und setzt auf eine ressourcenschonende Wertschöpfungskette. Seit April 2020 produziert die Sanitärmarke weltweit CO2-neutral. Zudem hat es sich GROHE zum Ziel gesetzt, bis 2021 plastikfreie Produktverpackungen einzusetzen.

Allein in den letzten zehn Jahren bestätigen über 490 Design- und Innovationspreise sowie mehrere Nachhaltigkeitsauszeichnungen den Erfolg: GROHE wurde als Vorreiter seiner Branche mit dem CSR Preis der Bundesregierung sowie mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2021 in den Kategorien „Ressourcen“ und „Design“ ausgezeichnet. Auch im Rahmen der Nachhaltigkeits- und Klimainitiative „50 Sustainability & Climate Leaders“ treibt GROHE nachhaltigen Wandel voran.

Über LIXIL

LIXIL (TSE Code 5938) entwickelt richtungsweisende Wassertechnologien und Gebäudeausstattung, die maßgeblich dazu beitragen, alltägliche Herausforderungen zu meistern und die Qualität von Wohnräumen zu verbessern – für jeden, überall. Aufbauend auf unserer japanischen Herkunft entwickeln wir weltweit führende Technologien und nutzen unsere Innovationsstärke, um hochwertige Produkte herzustellen, die das Leben unserer Kunden erleichtern. Das Besondere an LIXIL ist dabei die Art und Weise, wie wir arbeiten: Wir bringen nutzerzentriertes Design, Unternehmergeist und ein verantwortungsvolles Geschäftswachstum in Einklang und legen Wert darauf, den Zugang aller Menschen zu innovativen Technologien und Qualitätsprodukten zu vereinfachen. Unser Ansatz wird durch branchenführende Marken wie INAX, GROHE, American Standard und TOSTEM zum Leben erweckt. Rund 60.000 Mitarbeiter in über 150 Ländern sind stolz darauf, Produkte herzustellen, die Teil des täglichen Lebens von mehr als einer Milliarde Menschen sind. Erfahren Sie mehr unter www.lixil.com (https://mslgroup.us5.list-manage.com/track/click?u=622141b96f674d373099ff31f&id=59b45c7806&e=0baad961ea).

Pressekontakt:
GROHE
Feldmühleplatz 15 – 40545 Düsseldorf – Germany – Phone: +49(0)211/9130-3030 – www.grohe.comMEDIENKONTAKT
Melanie Vrenegor
Senior Communications Manager Sustainability
E-Mail: [email protected]ÜRO
MSLGROUP Germany
Ann-Sophie Czech
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: GROHE AG, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots

Claudia Hoffmannhttps://gruenspar.de
Ich probiere gerne immer wieder neue Sachen aus und seit etwas längerer Zeit beschäftige ich mich auch immer mehr mit dem Thema „grüner“ Leben. Ich versuche so gut es geht Ressourcen zu sparen, liebe umweltbewusste Optionen, Naturprodukte und wenn ich obendrauf auch noch Geld sparen kann, ist es optimal. Ich finde es sehr wichtig, dass jeder seinen Beitrag zur Umwelt leistet und ich finde heutzutage gibt es so viele Optionen der Umsetzung. Jeder Schritt, egal wie groß oder klein er ist, kann dazu beitragen!

Neueste Beiträge

Selbstversorgung mit Raps- und Sojaproteinen ist ausbaufähig

Berlin (ots) - OVID begrüßt neue nationale Eiweißbilanz und berechnet Selbstversorgung von Proteinfutter mit 30 Prozent. Die Bundesanstalt für...

Neuer Name, gleiche Ziele, klare Rollen: Aus Greenpeace Energy wird im Herbst Green Planet Energy

Hamburg (ots) - Greenpeace und Greenpeace Energy haben sich auf eine Namensänderung für den Ökostrompionier verständigt. Die von der...

Würth Elektronik mit Unleash Future Boats auf dem Greentech Festival Berlin / Die Zukunft der Schifffahrt: emissionsfrei und autonom

Berlin / Waldenburg (ots) - Am Donnerstag, den 17. Juni 2021 haben Würth Elektronik und Unleash Future Boats auf...

Jobst-Dietrich Diercks als Vorstandsvorsitzender gewählt / Für eine erfolgreiche Energiewende sind klimaneutrale synthetische Kraft- und Brennstoffe unverzichtbar

Berlin (ots) - Die Mitgliederversammlung des Deutschen Verbandes Flüssiggas e. V. (DVFG) hat heute Jobst-Dietrich Diercks, Geschäftsführer der PRIMAGAS...
- Anzeige -

Kaffee, Recycling und Nachhaltigkeit – Nespresso sucht den Dialog als Partner vom GREENTECH FESTIVAL / Startschuss für eine langjährige Partnerschaft

Düsseldorf (ots) - Nespresso und das Greentech Festival (GTF) schließen sich zusammen und geben den Start einer langjährigen Partnerschaft...

Design für mehr Nachhaltigkeit: Neuer Wassersprudler von BRITA macht Umstieg auf Leitungswasser noch attraktiver

Taunusstein (ots) - Elegante Form, intuitives Handling und erfrischender Geschmack: Mit dem neuen Wassersprudler sodaONE landet BRITA einen Coup...
- Anzeige -

Was Ihnen sonst noch gefallen könnteVerwandt
Vorschläge der Redaktion