Paysafecard mit hoher Ökobilanz

0
1400

Unternehmen, die sich für umweltschonende Maßnahmen einsetzen, zeigen nicht nur Verantwortung, sondern auch, dass sie eine Zukunftsvision haben. Grüne Firmen , sei es im Zahlungsbereich oder in einer anderen Branche, geben Kunden einen guten Grund, ihnen Vertrauen zu schenken und ihre Serviceleistungen regelmäßig zu verwenden. 

Paysafecard – Zahlungsoption erklärt 

Die Zahlungsmethode Paysafecard ist eine grüne und sichere Zahlungsmethode. Sie ist als Wertkarte mit Guthaben besonders einfach zu verwenden und kann für die Zahlung bei vielen Händlern genutzt werden. 

Paysafecard bietet vor allem zwei praktische Optionen an: Entweder wählen Kunden die Prepaid-Karte, die direkt im Handel erhältlich ist, oder sie registrieren sich auf der Internetseite für ein Online-Konto des Zahlungsdienstleisters. Egal, für welche Option sie sich entscheiden, es ist möglich, mit Paysafecard in Online-Shops und auch im stationären Einzelhandel einzukaufen.

Paysafecard – eine einfache und saubere Zahlungsoption

Das Unternehmen der Paysafecard legt auf seine Ökobilanz besonders viel Wert. „Eine unserer Kernphilosophien ist, dass wir über unsere Bürowände und unsere Geschäftsaktivitäten hinausgehen und uns daher zutiefst verpflichten, unsere Geschäfte immer auf die richtige Weise zu führen“, erklärt Paysafe im Rahmen der 2019 erworbenen CarbonNeutral®-Zertifizierung.

Das Climate Neutral Certification-Programm zeichnet Unternehmen für ihre Maßnahmen im Bezug auf Klimaneutralität aus. Sie unterstützt Firmen auch bei der weiteren Reduktion von CO-Emissionen, indem gemeinsam mögliche Schritte ausgewertet werden. 

„Natural Capital Partners hat das CarbonNeutral®-Protokoll, den globalen Standard für klimaneutrale Programme, entwickelt“, so Paysafe. „Im Rahmen ihrer Arbeit haben sie uns bei der Datenerfassung unterstützt und unseren gesamten CO-Fußabdruck für 2019 und die Prognose für 2020 bewertet. Um unseren Fußabdruck auszugleichen, haben wir gemeinsam mit ihnen mehrere Nachhaltigkeitsprojekte ermittelt, die wir unterstützen können.“ Bei den Projekten achtet das Unternehmen, neben der Reduktion der Emissionen, auch auf die Bildung einer nachhaltigen Infrastruktur, die Verbesserung der Gesundheit und des Lebensraums. 

Laut Bloomberg erhielt Paysafe auch für das Jahr 2021 und 2022 eine Zertifikation von CarbonNeutral®. 

Händler in verschiedenen Branchen bieten ihren Kunden die Zahlung mit Paysafecard an

Von der Ökobilanz des Unternehmens Paysafecard können Kunden weltweit profitieren, denn Paysafecard wird in diversen Branchen und von Mio. von Nutzern weltweit für Transaktionen verwendet.

Schon früh hat sich die Gamingbranche für die Nutzung der Paysafecard entschieden. Konsumenten können Videospiele, z. B. für die PlayStation oder Xbox und im Microsoft Store erwerben. Auch gibt es immer mehr Online Casinos, die Zahlungen mit der Wertkarte erlauben, das zeigt unter anderem die Liste der Paysafecard Casinos auf www.besteonlinecasinos.com. Durch den Zahlungsanbieter ist es Unternehmen in Bereichen wie Gaming und E-Commerce möglich, Konsumenten weltweit zu erreichen und für eine höhere Conversion-Rate zu sorgen. 

Die Wertkarte Paysafecard hat den besonderen Vorteil, dass sie von Kunden verwendet werden kann, die keine Kreditkarte und auch kein Bankkonto besitzen. Auch ist sie für diejenigen praktisch, die aufgrund von Sicherheitsbedenken sich beim Shopping im Internet unwohl fühlen. Wer eine Karte z. B. im Supermarkt oder an einer Tankstelle, erwirbt, kann damit im Internet einkaufen, ohne seine persönlichen Daten einzugeben. Dafür muss einfach nur der 16-stellige Code auf der Karte eingegeben werden. 

Das in Wien gegründete Unternehmen der Paysafe Group bietet eine praktische Prepaid-Karte an, die allein im Jahr 2016 einen Umsatz in der Höhe von 191.6 Mio. Euro erzielte. Zusammen mit Skrill und Neteller gehört die Paysafecard zur Paysafe Group, die ihren Sitz im Vereinigten Königreich hat.