MagazinWie vertragen sich Online Casinos mit der Umwelt? 

Wie vertragen sich Online Casinos mit der Umwelt? 

-

Man muss kein Casino Professor sein, um festzustellen, dass sich der Trend in der Glücksspiel-Industrie immer mehr Richtung Online bewegt. Die Welt von Roulette, Poker und Slot-Maschinen ist durch das Internet und mobile Geräte heute viel zugänglicher als jemals zuvor. Durch den zunehmenden Konkurrenzdruck bieten die Betreiber auch zunehmend nutzerfreundliche Präsentationen und lukrative Boni, die das Spiel versüßen. Mit einer zunehmend elektronischen Nutzung steigen aber natürlich auch die Kosten, die für Energie und Infrastruktur verwendet werden müssen. 

In einer Zeit, in der Umweltthemen eine immer größere Rolle spielen und wir uns um die Zukunft unserer Kinder Gedanken machen müssen, kann man das Thema CO2-Ausstoß nicht ignorieren. Wir haben uns daher einmal angesehen, wie sich dieses Thema im Bereich Online-Casinos darstellt. Dabei sehen wir, ob durch Glücksspiel im Internet mehr Treibhausgase entstehen, wie der Trend für die Zukunft aussieht und wie die Kunden und Betreiber darauf reagieren. Wir prüfen auch, was Sie als Nutzer dabei tun können. 

Wie hängen Treibhauseffekt und Casinos zusammen? 

Der Treibhauseffekt beschreibt im Prinzip, dass der Ausstoß bestimmter Gase eine Art Schild um unseren Planeten bildet. Dieser Schild fängt zurück reflektierte Sonnenstrahlen von der Erdoberfläche auf und hindert sie, ins Weltall zu entweichen. Dadurch entsteht eine erhöhte Wärmeentwicklung auf der Erde. Diese kann unter Umständen zu starken Veränderungen im Klima und unserer Umwelt generell führen. So kommt es bei verstärkter Erderwärmung beispielsweise gehäuft zu Naturkatastrophen. Polkappen schmelzen, was dann zu einem globalen Anstieg des Meeresspiegels führt. 

Das bekannteste der Treibhausgase ist CO2, oder Kohlenstoffdioxid. Der Ausstoß erfolgt durch verschiedene Aktivitäten der Menschheit, zum Beispiel Abgase aus der Landwirtschaft oder Minenoperationen. Ein besonders großer Faktor ist hierbei die Verbrennung von fossilen Kraftstoffen wie Erdöl oder Kohle. Diese nutzen wir zum gegenwärtigen Zeitpunkt für Transport und aber vor allem auch zur Herstellung von Elektrizität. Und da kommen Online Casinos ins Spiel, denn je mehr Elektrizität gebraucht wird, desto mehr fossile Kraftstoffe müssen wir verbrennen. 

Was sollte man über CO2-Ausstoß in der Casino-Branche wissen? 

Wenn man sich einmal Las Vegas bei Nacht ansieht, wird schnell klar: physische Casinos benötigen eine Menge Strom. In Las Vegas alleine verbrauchen die Casinos 20 % allen Stroms in der Stadt. Das bedeutet natürlich einen schädlichen Einfluss auf die Umwelt. Dazu kommt, dass die Spieler zum Casino gelangen müssen. Wenn sie nicht gerade einen Tesla besitzen oder Fahrrad fahren, kommen hier weitere Treibhausgase durch Benzinmotoren hinzu. Dazu kommen auch noch die Schäden, die durch Bauen entstehen. 

Wenn ein Casino errichtet wird, kann es dabei zur Abholzung von Wäldern kommen. Das führt zwar nicht zu erneutem Ausstoß von Treibhausgasen. Bäume und andere Pflanzen binden aber CO2 und vermindern damit den Treibhauseffekt. Man darf hierbei natürlich nicht vergessen, dass auch Online Casinos Strom verbrauchen. Einmal sind das die Kunden mit ihren Endgeräten, für die ja auch Infrastruktur zur Verfügung stehen muss. Auf der anderen Seite sind das aber auch die Unternehmen, die große Server betreiben müssen. 

Die Vorteile von Online Casinos für die Umwelt 

Wenn es um die Umwelt geht, haben Online Casinos einige Vorteile. So fällt zum Beispiel der Transport der Spieler weg, was eine große Ersparnis an Treibhausgasen bedeutet. Sowohl aus Überlegungen zum Umweltschutz, als auch aus Kostengründen nutzen viele Betreiber außerdem zunehmend energieeffiziente Hardware. Das bedeutet Server, Büroausstattung und ähnliches. Je weniger Elektrizität, desto geringer ist der Einfluss auf die Umwelt, und desto mehr Kosten kann man einsparen. Online Casinos brauchen natürlich auch weniger Platz als landbasierte Spielhallen. 

Es gibt auch zunehmend Anbieter, die sich bewusst für die Nutzung von Ökostrom entscheiden. Dabei handelt es sich um Elektrizität, die aus erneuerbaren Quellen gespeist wird. Dazu zählen unter anderem Solarenergie, Erdwärme, pflanzliche Brennstoffe und Wasserkraftwerke. Der Vorteil ist, dass der Ausstoß von Treibhausgasen mit diesen Methoden minimal ist und die Rohstoffe nicht zur Neige gehen können. Da die Online Casino Industrie nicht so Energieintensiv ist wie zum Beispiel die Stahlproduktion, kann ein Unternehmen durchaus vollständig mit Ökostrom auskommen. 

Indirekte Faktoren 

In vielen europäischen Ländern ist das Glücksspiel im Internet inzwischen legal, in Deutschland zum Beispiel seit 2021. Damit sind die Glücksspielbetreiber natürlich steuerpflichtig. Die Abgaben, die von Casinos an die Regierung geleistet werden, werden so teilweise für Zwecke wie Umweltschutz und Energiewende eingesetzt. Das klingt vielleicht nicht nach viel. Durch das schiere Volumen der Casino-Industrie geht es hier aber um durchaus signifikante Summen, die der Umwelt und damit der Zukunft von uns und unserem Planeten zugutekommen. 

Was kann man mehr für die Umwelt tun? 

Für Betreiber zeigen sich viele Möglichkeiten, das eigene Unternehmen zukunftsfähig zu machen. Strom aus erneuerbaren Energiequellen steht hier natürlich an erster Stelle. Auch die Nutzung von Cloud-Services ist eine Option, sodass keine zusätzliche Infrastruktur gebaut werden muss. Es empfiehlt sich außerdem, bei der eigenen Belegschaft einen Sinn für Umweltschutz und Energieeffizienz zu wecken. Das kann durch Schulungen oder aufklärende Informationen geschehen. Generell ist aber eine Bewegung hin zum Internet im Gegensatz zu physischen Spielbanken die klimafreundliche Entscheidung. 

Wie kann sich der Kunde entscheiden? 

Falls Sie als Spieler Sorgen haben, dass Ihr Hobby Einfluss auf den Klimawandel nimmt, so stehen Ihnen verschiedene Wahlmöglichkeiten zur Verfügung. Sie sollten sich als allererstes für einen Anbieter entscheiden, der sein Unternehmen mit Ökostrom betreibt. Viele Betreiber werben progressiv damit, es ist also nicht schwer, das herauszufinden. Im Zweifelsfall einfach mal beim Kundendienst nachfragen. Auch die Nutzung von energieeffizienten Geräten kann den allgemeinen Stromverbrauch senken. Falls Sie doch einmal zum physischen Casino gehen möchten, nutzen Sie öffentliche Verkehrsmittel. 

Unterstützen Sie auf jeden Fall Betreiber, denen die Umwelt am Herzen liegt. Viele Unternehmen aus der Casino-Branche spenden regelmäßig hohe Beträge an Organisationen, die im Bereich Umweltschutz oder Klimawandel tätig sind. Wählen Sie also bevorzugt solche Betreiber von Spielhallen aus. Nutzen Sie auch vor allem Mobilgeräte, die weniger Strom verbrauchen als Laptop und Desktop. Und wenn Sie einmal einen hohen Gewinn erzielen, überlegen Sie, selbst einmal ein bisschen Geld zu spenden. Umweltschutz geht uns schließlich alle etwas an. 

Fazit: Online Casinos sind die umweltfreundliche Alternative 

Generell kann man sagen, dass die Bewegung in Richtung Online Casinos gute Nachrichten für den Klimawandel bedeutet. Weniger Strom bedeutet weniger fossile Brennstoffe, weniger Verkehr bedeutet weniger Treibhausgase. Immer mehr Betreiber machen den Klimawandel zu ihrem eigenen Thema und immer mehr Kunden reagieren positiv darauf. Prüfen Sie also einmal selbstständig, was Ihr Lieblingscasino im Bereich Klimawandel unternimmt. Falls das nicht genug erscheint, ist ein Hinweis von Seite des Kunden ein wichtiges Signal für die Anbieter, den Kurs anzupassen.

Lena Schnell
Lena Schnellhttps://gruenspar.de
Meine Eltern waren schon immer sehr umweltbewusst und seit ich für mein Ökologie Studium ausgezogen bin, versuche auch ich ohne Plastik zu leben und die Nachhaltigkeit in meinem Alltag zu verbessern. Nicht jeder hat das Glück, es bereits vorgelebt zu bekommen, deswegen möchte ich meinen Teil dazu betragen, auch anderen zu zeigen, wie einfach es sein kann. Denn nur, wenn wir mit anderen darüber sprechen und unsere Erfahrungen teilen, können wir andere unterstützen, den gleichen Weg zu gehen.

Neueste Beiträge

Mit den richtigen Gehölzen ist jeder Tag „Tag der Biene“ / Auf einen guten Pflanzenmix aus Bäumen, Sträuchern, Stauden und Blumen kommt es an

Berlin (ots) - Morgen ist UN-Weltbienentag: Sandbienen, Steppenbienen, Langhornbienen und natürlich Honigbienen - sie alle spielen im Naturkreislauf eine...

Statt Landschaftsverbrauch: Bergwaldprojekt-Freiwillige schaffen im Saarland für den Artenschutz neuen Lebensraum im Rahmen der Revitalisierung der Industrielandschaft

Würzburg/Neunkirchen (ots) - Vom 22. Mai bis zum 4. Juni 2022 engagieren sich in Neunkirchen 30 Freiwillige im Naturschutzgroßprojekt...

Offshore-Windpark von Ørsted stellt als erster deutscher Offshore-Windpark Regelreserve für deutsches Stromnetz zur Verfügung

Leipzig/Hamburg/Bayreuth (ots) - Seit Mai 2022 stellt Ørsteds Offshore-Windpark Borkum Riffgrund 1 systemstabilisierend Regelleistung für das deutsche Stromnetz zur...

Goldman Sachs-Analyst sieht Deutschland in der Energiefalle / Flüssiggas keine Alternative für Pipeline-Gas aus Russland / Umstieg auf Erneuerbare hilft noch nicht

Berlin (ots) - Deutschland dürfte mit dem Versuch scheitern, russische Gaslieferungen durch Importe von verflüssigtem Erdgas (LNG) zu ersetzen....
- Anzeige -

exceet Card Group kooperiert mit führendem Green Banking Fintech ecolytiq

Kematen/Kufstein (ots) - Strategische Partnerschaft, um gemeinsam Projekte für umweltbewussteres Konsumverhalten im Zahlungsverkehr zu realisieren Die exceet Card Group, einer...

Korrektur: Graben für mehr Grün: Bestsellerautor Frank Schätzing ist deutscher Botschafter der Klimaschutzorganisation Justdiggit

Amsterdam (ots) - Korrigierte Fassung der Meldung vom 17.05.2022, 12:14 Uhr Bitte beachten Sie die Ergänzung im fünften Absatz,...
- Anzeige -

Was Ihnen sonst noch gefallen könnteVerwandt
Vorschläge der Redaktion