MagazinDo-it-Yourself: Selbsthilfewerkstätten

Do-it-Yourself: Selbsthilfewerkstätten

-

Ihr Auto ist wieder kaputt und muss in die Werkstatt? Das ist für jeden ärgerlich. Besonders, wenn es um die Reparaturkosten geht. Aber was ist, wenn man die Reparatur selber machen möchte? Aber nicht jeder hat eine passende Werkstatt gleich zu Hause. Gibt es Werkstätten wo es die Möglichkeit gibt, die Fahrzeuge selber zu reparieren? Das und einiges mehr haben wir für Sie herausgefunden.

Vorteile einer Do-it-yourself Reparatur

Jeder Autobesitzer kennt das, dass eine Reparatur in der Werkstatt ziemlich teuer werden kann. Aber nicht nur die Ersatzteile kosten Geld. Den größten Teil solch einer Reparaturkostenrechnung werden durch die Arbeitskosten des Mechanikers verursacht. Das ist auch ein Grund, warum immer mehr Autobesitzer selber zum Schraubenzieher greifen und lieber in eine Do-it-yourself-Werkstatt fahren. Das hat schließlich auch einige Vorteile.

  1. selber reparieren erspart Ihnen viel Geld, besonders die hohen Arbeitskosten des Mechanikers. Sie müssen dagegen nur die Miete des Arbeitsplatzes bezahlen. Da haben Sie die Auswahl zwischen dem einfachen Stellplatz (das ist die günstigste Variante), einer Hebebühne (gegen Aufpreis; z.B. Arbeiten an den Bremsen) oder der Grube (gegen Aufpreis; Bsp. Ölwechsel)
  2. die Do-it-yourself-Werkstätten haben ein großes Sortiment an Werkzeugangeboten
  3. sparen beim Kauf preiswerter Ersatzteile oder Schmierstoffe

Was brauche ich an Werkzeug und wo bekomme ich Ersatzteile her ?

Welches Werkzeug Sie für die Reparatur benötigen hängt ganz alleine davon ab, was gemacht werden muss. Aber folgendes Werkzeug sollte für eine Autoreparatur vorhanden sein:

  1. Drehmomentschlüssel – diese können Sie einzeln oder auch im Set erwerben (Drehmomentschlüssel 1/2 Zoll (für den Reifenwechsel); Drehmomentschlüssel Set 1/2 Zoll mit Kraftschoneinsätzen 17, 19, 21 mm; Drehmomentschlüssel Set 1/2 Zoll mit Verlängerung und Nüssen 17, 19, 21 mm)
  2. Kraftschoneinsätze
  3. Radmutternschlüssel
  4. Ringmaulschlüssel Satz
  5. Ölfilterschüssel
  6. Schraubendreher Satz
  7. Ölablassschrauben
  8. Abzieher
  9. Magnetschale (damit die Schrauben nicht verlegt werden oder sogar verloren gehen)
  10. Rohrsteckschlüssel
  11. Zündkerzen
  12. Radkreuz
  13. Gummihandschuhe

Hier erhalten Sie preiswerte Ersatzteile: günstige Autoteile bei Motointegrator

Meine eigene Autowerkstatt

Zur eigenen Werkstatt gehört als erstes natürlich der passende Raum. Sie sollte groß genug sein, damit man von allen Seiten bequem an das Fahrzeug herankommt.  Entweder Sie haben schon eine eigene Garage, dann ist das ein Pluspunkt. sofern Sie diese nicht als Stauraum oder als Parkplatz unbedingt benötigen. Oder Sie überlegen sich eine passende Garage oder ein geeignetes Objekt zu mieten oder zu kaufen. Folgendes Material wird für eine Autowerkstatt benötigt:

  • Notwendige Ausrüstung (lieber gleich Qualitätsprodukte kaufen). Dazu zählt unter anderem Werkzeugschrank mit Schubfächern und Innenregistern, Werkzeugschrank mit entsprechend großen Stauraum für Werkzeugkoffer, Wagenheber usw., Werkzeug zum demontieren diverser Kleinteile im Innen-, Außen oder im Bereich des Motors und falls nötig auch eine Hebebühne.
  • Reinigungs-, Pflege- und Instandhaltungsmittel wie Rostlöser, Felgenreiniger, Politurmittel, Schmierfett, Plastilube, Kühlflüssigkeit, Öl und destilliertes Wasser.

Sie als Hobbyautobastler können in Ihrer eigenen Werkstatt Ihr Fahrzeug selber reparieren und sparen sich dementsprechend die teuren Arbeitskosten des Mechanikers in einer Werkstatt.

Fazit

Jetzt haben wir vieles über die Do-it-yourself-Werkstatt erfahren und müssen sagen, dass es einige Vorteile hat, dass Fahrzeug selber zu reparieren. Wenn Sie alles was wir bisher über eine eigene Autowerkstatt oder die Do-it-yourself- Werkstatt erfahren bzw. berücksichtigt haben, dann werden Sie viel Spaß mit Ihrer eigenen Werkstatt haben und zudem noch eine Menge an Geld sparen oder evtl. auch verdienen.

Torben Mayer
Torben Mayerhttps://gruenspar.de
Zusammen mit meiner Frau und unseren Kindern haben wir uns gemeinsam dazu entschieden unseren Haushalt nachhaltiger zu gestalten. Wir haben Plastik verbannt und versuchen so gut es geht Energie und Wasser zu sparen, bzw. auch „grünere“ Quellen zurückzugreifen. Besonders für ein Neugeborenes nach Alternativen zu suchen, hat uns teilweise vor Herausforderungen gestellt, ich hoffe, dass es Familien in Zukunft etwas einfacher haben werden, wenn auch mehr Firmen diesen Weg einschlagen werden.

Neueste Beiträge

So kann man nachhaltig und langfristig Energie sparen

Häufig ist es möglich, mit nur ein paar Handgriffen jede Menge Strom zu sparen. Dabei muss sich auch gar...

Die Jagd zum Vergnügen ist überholt – lasst sie uns abschaffen / Petition

Mainz (ots) - Die Skepsis gegenüber der Jagd nimmt auch in Europa kontinuierlich zu. Selbst im EU-Umweltkommissariat scheint man...

Start der Saison 22/23 in den Solargewächshäusern Südeuropas

Frankfurt (ots) - - Die Gewächshäuser Südostspaniens haben, durch die Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen, Vorteile, welche ihnen in der...

VERBUND Solarpark Pinos Puente: Wichtiger Meilenstein für Energiewende auch für Anheuser-Busch InBev in Bremen

Bremen (ots) - Nach Eröffnung der 148 Megawatt-Peak-Anlage bei Granada mit BayWa r.e. und VERBUND: Biere von Anheuser-Busch InBev...
- Anzeige -

Engagement über den Rand des Napfes hinaus: PURINA Europa stellt neue Ziele für eine nachhaltigere Zukunft vor

Euskirchen (ots) - - Europas führender Tiernahrungshersteller stellt sein Engagement für Haustiere, die Menschen, die sie lieben, und...

Abholzung im Amazonasgebiet: 2022 Höchststand seit 15 Jahren – Nachhaltiger Konsum kann zu Veränderung beitragen

Freiburg/Rio de Janeiro (ots) - FSC Forest Week: FSC Brasilien appelliert an die Macht der Verbraucher:innen weltweit Anlässlich der FSC...
- Anzeige -

Was Ihnen sonst noch gefallen könnteVerwandt
Vorschläge der Redaktion