MagazinFußballwetten und Co: nicht nur mit Tipps aufs runde...

Fußballwetten und Co: nicht nur mit Tipps aufs runde Leder lässt es sich gewinnen

-

Der Marktbereich Sportwetten stieg in den vergangenen zehn Jahren explosionsartig an, in Europa steht dabei natürlich Fußball auf Platz eins, mit großem Vorsprung vor den anderen Sportarten. Vor allem im wettbegeisterten Großbritannien wird jedoch auf alle möglichen Sportarten wie sogar auf politische und kulturelle Ereignisse getippt. Auch in Deutschland wird das Zocken bei sportlichen Ereignissen immer beliebter, wobei neben Fußball besonders weniger bekannte Sportarten gute Gewinnmöglichkeiten bieten.

Das Bundesamt für Wirtschaft und Energie veröffentlichte 2014 gemeinsam mit den Bundesinstitut für Sportwissenschaft einen umfassenden Report zum Sportwettverhalten der Deutschen. Während damals vor allem der öffentlich-rechtliche Bereich der staatlichen Lotterien betrachtet wurde, und sich seitdem insbesondere auf dem nicht-regulierten Markt und im Online-Bereich eine Menge getan hat, gilt die damals ermittelte Verteilung der Wetten nach Disziplin wie auch nach demografischen Faktoren wie Alter und Geschlecht heute noch. Fußball war zu 54,5 Prozent der Sport mit den meisten abgeschlossenen Wetten, gefolgt von Tennis mit 17,1 Prozent sowie Handball mit 6,9 Prozent und Basketball mit 6,3 Prozent. An fünfter Stelle lag zum Zeitpunkt Eishockey mit 6,0 Prozent.

Diese Favoriten sind bis heute bestehen geblieben, aus einfach ersichtlichen Gründen: Fußball dominiert in der medialen Beachtung und Berichterstattung, und ist gerade in Deutschland Sport Nummer eins. Dies hat zur Folge, dass weit über 100 Möglichkeiten für Wetten bestehen – auf die konkreten Ergebnisse eines Spiels oder Turniers, Über/Unter-Wetten auf eine bestimmte Anzahl an Toren, Live-Wetten auf Ereignisse während des Spiels wie Eckbälle, rote Karten oder das nächste Tor. Die Möglichkeiten sind bei den Fußballwetten diverser Anbieter und Buchmacher geradezu grenzenlos, bieten Spannung und natürlich noch größeren Unterhaltungswert beim Ansehen eines Spiels, wenn dabei selbst gewonnen werden kann.

Tennis ist daneben ebenfalls bekannt und beliebt und liefert sogar bessere Gewinnchancen als Fußball, aus ganz einfachem Grund: es gibt hier kein Unentschieden, das Tippen auf Sieg oder Niederlage führt mit 50-prozentiger Wahrscheinlichkeit zum Gewinn, während diese Wahrscheinlichkeit beim Fußball, wo auch auf ein Unentschieden getippt werden kann, bei 33,33 Prozent liegt. Die Wettquote ergibt sich stets auf der Anzahl der abgegebenen Wetten, gleichzeitig steigt natürlich der Jackpot, der dann jedoch auf entsprechend viele Gewinner aufgeteilt werden muss. Hier liegt die Chance von Wetten auf Sportereignisse außerhalb des Fußballs – wo man demnach oftmals besonders attraktive Quoten findet, besonders wenn es keine eindeutigen Favoriten gibt.

Basketball, wenngleich in Deutschland noch immer eine Randsportart, ist bei Zockern nicht zuletzt deshalb beliebt, weil viele der wichtigen Turniere in den USA und damit zur Nachtzeit in Deutschland stattfinden – wo sich sonst in Sachen Live-Wetten wenig tut.

Auch der Eishockey-Bereich ist bei Wettanbietern gut abdecket – in Deutschland eine beliebte Sportart, kann in der Regel hier auf die Spiele der NHL aber auch der DEL und Ligen in Osteuropa gewettet werden. Auch hier wird mit 50-prozentiger Chance vor allem auf Sieg oder Verlust gesetzt, da ein Gleichstand zu Spielende spätestens in der Overtime entschieden wird.

Stark im Kommen sind in den vergangenen Jahren zwei sehr unterschiedliche Sportarten: Golf sowie Events im Bereich eSport. Golf erlangte besonders in den vergangenen Jahren größere Popularität, als viele andere Teamsportereignisse abgesagt werden mussten. Golfturniere gibt es auf allen Kontinenten, besonders im Rahmen der PGA Tour und der European Tour, die sich mittlerweile weit über Europa hinausstreckt. Auch die Wettmöglichkeiten sind vielseitig: vom Gewinn des Turniers, wobei sich in der Regel entsprechend der Teilnehmer eines Turniers um die 200 Tipps abgeben lassen, oder den Gewinn eines Phase des Turniers bis hin zu dem besten Spieler einer bestimmten Nationalität. Bekannt ist auch das Tippen auf eine Rangfolge der Spieler, seien es die Top 3, Top 5 oder Top 10, oder auf den Vergleich zweier Spieler.

eSport ist ein junger, derzeit besonders beliebter Sportbereich, in dem inzwischen auch auf den Ausgang von Turnieren gewettet werden kann. Gespielt werden bekannte Videospiele wie FiFa, League of Legends, Fortnite und Dota 2. Während sich viele sportliche Profivereine und Ligen derzeit in finanzieller Krise befinden, nachdem die Stadien so lange leer geblieben waren und Sponsoren ausstiegen, steckt im eSport mittlerweile eine Menge Geld – gestützt von den Herstellern der Spiele, Konsolen und anderen zahlungskräftigen Sponsoren, weshalb sich auch gerade im Wettbereich tolle Chancen auftun, sofern man willens ist Turniere und Top-Spieler gut zu studieren.

Aus dem wettbegeisterten Großbritannien kommen neben dem Zocken bei Pferde- und Hunderennen auch Wetten auf eher unbekannte sportliche Ereignisse, wie die dort beliebten Dart-Turniere. Englische Buchmacher bieten im Bereich Sportwetten auch Kurioses an, wie Wetten auf den Namen des nächsten Royal Baby oder um Scheidungsgerüchte der Prinzen.

Ein wichtiges Ereignis für den weltweiten Umsatz aus Sportwetten wird natürlich die WM in Katar. Bei der EM 2021 nahmen laut einer repräsentativen Umfrage bereits neun Prozent der Deutschen an einem Tippspiel teil. Es ist anzunehmen, dass die Weltmeisterschaft in diesem Jahr weitaus mehr begeisterte Zocker in Deutschland, wie auch international auf den Plan ruft, zumal schon jetzt auf den Seiten der Anbieter Prognosen und Quoten veröffentlicht und lebhaft diskutiert werden.

Torben Mayer
Torben Mayerhttps://gruenspar.de
Zusammen mit meiner Frau und unseren Kindern haben wir uns gemeinsam dazu entschieden unseren Haushalt nachhaltiger zu gestalten. Wir haben Plastik verbannt und versuchen so gut es geht Energie und Wasser zu sparen, bzw. auch „grünere“ Quellen zurückzugreifen. Besonders für ein Neugeborenes nach Alternativen zu suchen, hat uns teilweise vor Herausforderungen gestellt, ich hoffe, dass es Familien in Zukunft etwas einfacher haben werden, wenn auch mehr Firmen diesen Weg einschlagen werden.

Neueste Beiträge

Zander vom Aussterben bedroht: Warum lokale Aquakulturen der einzige Silberstreif für Fischliebhaber sind

Neustadt-Glewe (ots) - Als Geschäftsführer der Deutschen Edelfisch GmbH stellt Hans Acksteiner in Zusammenarbeit mit Investoren eine nachhaltige Speisefischversorgung...

Ampfer-Grünwidderchen ist Schmetterling des Jahres 2023

Berlin (ots) - Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und die BUND NRW Naturschutzstiftung haben das Ampfer-Grünwidderchen...

Africa GreenTec installiert erstes Mini-Grid Projekt mit 100 % Erneuerbarer Energie in ganz Madagaskar

Mahavelona, Madagaskar (ots) - Auf der UN-Klimakonferenz wurde viel über die Auswirkungen des Klimawandels gesprochen. Besonders Regionen in Subsahara-Afrika...

55 Marken sowie Katharina Rogenhofer in Wien als „GREEN BRANDS Austria“ ausgezeichnet / Auch der Österreichische Umweltjournalismus-Preis wurde im Rahmen der Gala verliehen

Wien (ots) - Die internationale GREEN BRANDS Organisation hat gestern 55 "grüne" österreichische Unternehmen und Produkte mit dem GREEN...
- Anzeige -

Ein Tech-Kit im Sinne der Umwelt

Zum heutigen Leben gehören meist auch mobile Geräte wie Smartphones. Unabhängig davon, ob diese privat oder geschäftlich genutzt werden,...

Kölner Angestellte „ackern“, Arbeitgeber spendet Bäume für die Stadt

Köln (ots) - Die Mitarbeitenden des Online-Fotoservices Pixum aus Köln haben am vergangenen Samstag buchstäblich "geackert", um ihre Stadt...
- Anzeige -

Was Ihnen sonst noch gefallen könnteVerwandt
Vorschläge der Redaktion