Messer investiert in Recycling von Kohlendioxid mit Gaswäsche-Technologie von BASF

0
767

Ludwigshafen, Bad Soden (ots) –

– CO2-Rückgewinnungsanlage von Messer soll Anfang 2024 in Österreich in Betrieb gehen
– Die OASE® blue-Technologie von BASF wird zur Rückgewinnung von CO2 aus Rauchgas eingesetzt

Messer, weltweit größter Industriegasespezialist in privater Hand, plant, Anfang 2024 in Österreich eine Rückgewinnungsanlage für Kohlendioxid (CO2) in Betrieb zu nehmen. Das CO2 soll mit der OASE® blue-Technologie von BASF aus dem Rauchgas eines Industrieunternehmens zurückgewonnen werden. Messer will das Gas durch Rückgewinnungs- und Nachreinigungsprozesse für die weitere Nutzung wiederverwertbar machen.

Messer wird das zurückgewonnene CO2 bis zur Lebensmittelqualität veredeln und damit die Versorgungssicherheit in Westösterreich, Südtirol, der Ostschweiz und Bayern erhöhen, wo Messer bereits heute viele Kunden mit CO2 beliefert. Sie werden künftig auf kürzeren Wegen per Tankwagen mit flüssigem CO2 versorgt. CO2 ist ein gefragter Rohstoff in der Lebensmittelindustrie, das für diesen Einsatz bislang häufig als Nebenprodukt aus der Ammoniakherstellung gewonnen wird. Messer kann mit der nun eingesetzten Technologie die Kundennachfrage noch besser bedienen.

„Unser Know-how im Anlagenbau in Kombination mit der OASE blue-Technologie ermöglicht Messer eine energieeffiziente und wirtschaftlichere Produktion, mit der CO2 wiederverwertbar gemacht wird“, sagt Dr. Tarek El Hawary, Chief Technology Officer bei Messer.

Dr. Andreas Northemann, Leiter des globalen BASF-Geschäfts mit Gasbehandlung, ergänzt: „Die OASE blue-Technologie von BASF bietet Messer ein zuverlässiges Verfahren zur CO2-Entfernung mit geringem Energiebedarf. Wir sind stolz darauf, mit Messer bei diesem wichtigen Projekt zusammenzuarbeiten und nachhaltigere Technologien zur Reduzierung von CO2-Emissionen und Umweltbelastungen einzusetzen.“

ÜBER OASE

Mit mehr als 50 Jahren Erfahrung bietet die BASF ihren Kunden effiziente Lösungen zur Gasaufbereitung für eine Vielzahl von Anwendungen wie Erdgas, Synthesegas und Biogas. Diese Lösungen sind weltweit in rund 500 Referenzanlagen erprobt und demonstriert worden. Unter der Marke OASE® – Gas Treating Excellence by BASF vermarktet die BASF ihr Angebot an Gasaufbereitungstechnologien, die entsprechenden Lösemittel und komplette technische Dienstleistungen einschließlich der digitalen Plattform OASE connect. Die OASE-Produkte sind Teile der Systemlösungen, die einen wesentlichen Beitrag zur Nachhaltigkeit in der Wertschöpfungskette leisten. OASE bietet im Vergleich zu konventionellen Technologien die höchste Effizienz in der Gasaufbereitung und leistet damit wichtige Beiträge zur Ressourcenschonung und Emissionsminderung durch Energieeinsparung. Weitere Informationen finden Sie unter www.oase.basf.com.

ÜBER BASF

Chemie für eine nachhaltige Zukunft, dafür steht BASF. Wir verbinden wirtschaftlichen Erfolg mit dem Schutz der Umwelt und gesellschaftlicher Verantwortung. Mehr als 111.000 Mitarbeitende in der BASF-Gruppe tragen zum Erfolg unserer Kunden aus nahezu allen Branchen und in fast allen Ländern der Welt bei. Unser Portfolio umfasst sechs Segmente: Chemicals, Materials, Industrial Solutions, Surface Technologies, Nutrition & Care und Agricultural Solutions. BASF erzielte 2022 weltweit einen Umsatz von 87,3 Milliarden EUR. BASF-Aktien werden an der Börse in Frankfurt (BAS) sowie als American Depositary Receipts (BASFY) in den USA gehandelt. Weitere Informationen unter www.basf.com.

ÜBER Messer

Messer ist der weltweit größte Spezialist für Industrie-, Medizin- und Spezialgase in Privatbesitz. Die Gases for Life von Messer werden in der Industrie, im Umweltschutz, in der Medizin, der Lebensmittelbranche, der Schweiß- und Schneidtechnik, im 3D-Druck, im Bauwesen sowie in der Forschung und Wissenschaft eingesetzt. Als Global Player bietet Messer seine nachhaltigen Produkte und Serviceleistungen in Europa, Asien und Amerika an. Mehr als 10.000 Mitarbeitende arbeiten erfolgreich mit dem Fokus auf Vielfalt und gegenseitigen Respekt zusammen.

Gase sind in den meisten industriellen Prozessen so wichtig wie Wasser und Strom und spielen eine bedeutsame Rolle bei ihrer Dekarbonisierung, beispielsweise durch den Einsatz von grünem Wasserstoff. Messer bietet eines der größten Produktportfolios im Markt und entwickelt und optimiert in modernsten Kompetenzzentren Anwendungstechnologien für Gase.

Messer ist als pharmazeutisches Unternehmen Anbieter von medizinischen sowie pharmazeutischen Gasen und Komplettlösungen und beweist sich etwa in Pandemiesituationen als verlässlicher Anbieter lebensnotwendiger Produkte.

Das Unternehmen wurde 1898 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Bad Soden bei Frankfurt.

Im Jahr 2022 erwirtschaftete Messer einen voraussichtlichen konsolidierten Umsatz von 4,164 Milliarden* Euro.

* Summe von Messer Group und Messer Industries, die die At Equity Beteiligung Messer Industries zu 100 Prozent beinhaltet.

Pressekontakt:
Diana Buss
Senior Vice President Corporate Communications
Tel.: +49 2151 7811-251
Mobil: +49 173 540 5045
E-Mail: [email protected]
Original-Content von: Messer SE & Co. KGaA, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots