Drei Schulklassen gewinnen den Ideenwettbewerb „Ruhr Natur“ der Brost-Stiftung / Projektpate Reinhold Messner besteigt mit einer der drei Gewinnerklassen die Halde an der Beckstraße in Bottrop

0
864

Essen/Bottrop (ots) –

Ob Insektenhotel, ein eigenes Konzept zur Mülltrennung in der Schule oder ein Bauwagen als „grünes Klassenzimmer“ – die vielen Ideen, die bei dem Projekt „Ruhr Natur“ der Brost-Stiftung eingereicht wurden, hatten eins gemeinsam: alle waren auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz ausgelegt und verändern das konkrete Lebensumfeld der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Projektpate Reinhold Messner hatte den Ideenwettbewerb im Februar 2023 offiziell ausgerufen: „Es ist wichtig, dass die Kinder aus dem Ruhrgebiet ein Gefühl für die Natur bekommen. Je mehr an dem Wettbewerb teilnehmen, desto besser“. Nun stehen drei Klassen fest, die den Wettbewerb gewonnen haben – alle drei bekommen 1.000 Euro zur Umsetzung ihres jeweiligen Projektes sowie einen Schüleraustausch mit einer Klasse in Südtirol.

Gemeinsame Wanderung auf eine Halde

Als besonderes Highlight kurz vor den Sommerferien unternahm Projektpate Reinhold Messner mit einer der drei Gewinnerklassen einen Ausflug zum Tetraeder in Bottrop. „Ich habe schon viele Berge bestiegen, bei den meisten hat man einen ganz besonderen Ausblick und kann kilometerweit in die Ferne schauen. Auch hier von der Halde in Bottrop aus hat man einen tollen Blick über das Ruhrgebiet und in die Landschaft. Wichtig ist es, sich dieses Bild bewusst zu machen und alle Eindrücke aufzunehmen“, erklärte Reinhold Messner den Schülerinnen und Schülern der Gewinnerklasse vom Leibniz Gymnasium aus Dortmund am Aussichtspunkt der Halde an der Beckstraße. Die gemeinsame Wanderung nutzten die 14- bis 18-Jährigen, um mehr über die Bergsteigerlegende zu erfahren, aber auch um sich zu den Themen Umweltschutz und Nachhaltigkeit auszutauschen.

Oben auf der Halde angekommen stellten die Jugendlichen Projektpaten Reinhold Messner das Projekt vor, mit dem sie sich beworben und nun auch zusammen mit zwei anderen Klassen den Ideenwettbewerb Ruhr Natur gewonnen haben: „Wir haben uns für viele kleinere Projekte entschieden. Getreu dem Motto >> Ein kleiner Schritt für uns Schüler, aber ein großer Schritt für die Umwelt << möchten wir gerne die Mülltrennung an unserer Schule verbessern, unsere Cafeteria nachhaltiger aufstellen und über die sozialen Medien über Umweltschutz informieren und dazu Informationsveranstaltungen anbieten".

Projektpate Reinhold Messner: "Ausgezeichnete Ideen"

Auch die anderen Klassen haben tolle Ideen eingereicht, bei deren Umsetzung sie nun von dem Preisgeld der Brost-Stiftung unterstütz werden:

Die Förderschule am Rönsbergshof in Duisburg liegt bereits mitten im Grünen, hat eigene Tiere und einen großen Schulgarten. Dieser soll nun weiter bepflanzt und verschönert werden. Außerdem ist ein sogenanntes "Grünes Klassenzimmer" geplant. Den alten Bauwagen, der dazu dienen soll, steht bereits hinter dem Gewächshaus. Nun wird er von den Schülerinnen und Schülern der Natur-AG "Die Naturhelden" auf Vordermann gebracht: ein neuer Anstrich muss her und der Innenraum bekommt eine neue Ausstattung.

Auch die 9. Klasse des Bottroper Heinrich-Heine-Gymnasiums hat schon vor dem Wettbewerb damit begonnen, ihren Schulhof insektenfreundlicher zu gestalten. Hier sollen zukünftig Insektenhotels und Sandarien für Wildbienen und verschiedene Insekten einen neuen Lebensraum bieten.

Schüleraustausche finden im nächsten Schuljahr statt

"Wir freuen uns auch schon sehr auf den Schüleraustausch mit Südtirol", sagt Ibrahim von den Naturhelden der Schule am Rönsbergshof. Die Lehrkräfte aller sechs beteiligten Schulen haben sich bereits kennengelernt und Termine für die jeweiligen Besuche beieinander abgestimmt. "So können die Kinder aus dem Ruhrgebiet in Südtirol die Natur kennenlernen und direkt erleben. Das werden wir dann gemeinsam machen", freut sich Projektpate Reinhold Messner auf den Austausch, der für das kommende Schuljahr geplant ist.

Pressekontakt:
Anna-Lea Loges
Referentin Projekte und KommunikationBrost-Stiftung, Huyssenallee 11, 45128 EssenTel.: +49 (0)201.7499 36-218
Mobil: +49 (0)1520.300 55 [email protected]
[email protected]://www.broststiftung.ruhr/
https://www.facebook.com/BrostStiftung/
https://www.instagram.com/brost_stiftung/
https://www.youtube.com/channel/UCqbYH6osx3RtnF2p27znYDg
Original-Content von: Brost-Stiftung, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots