Mutige Unternehmen müssen unterstützt werden / Folge 14 des Podcasts „20 Minuten Hessen“ erschienen

0
259

Wiesbaden (ots) –

„Klimaschutz und Nachhaltigkeit beschäftigen uns alle. Und natürlich sind sich auch unsere hessischen Unternehmen ihrer Verantwortung bewusst“, betont Radio- und TV-Moderatorin Evren Gezer zu Beginn der neuen Folge des Podcasts „20 Minuten Hessen“ (https://www.hessisch.de/podcast/episode-14-kaup-ott-co2-helden/). Ihre beiden Gesprächspartner Dr. Felix Kaup und Dr. Carsten Ott von der Hessen Trade & Invest GmbH (HTAI) zeigen Wege für Unternehmen auf, an konkrete Hilfe zu gelangen – von der Beratung bis zur finanziellen Förderung. Nachfragen lohnt sich oft: „Es wird versucht, an jeder Stelle den Unternehmen Arbeit abzunehmen“, sagt Dr. Felix Kaup, Leiter Industrial Technologies bei der HTAI. Kaup kümmert sich mit seinem Team darum, insbesondere kleine und mittlere Unternehmen in Hessen bei Fragen zur Förderung von Material- und Emissionseinsparungen zu unterstützen.

PIUS: Erst beraten, dann investieren

Zunächst werden Unternehmen beraten, um Potenziale zu identifizieren. Kaup: „Wir schauen uns an, was in den Produktionsprozessen der Unternehmen passiert. An welcher Stelle eines Prozesses gibt es Möglichkeiten, wo kann ich effizienter werden, CO2-Emissionen oder Material einsparen?“ Es sollen gleichzeitig Einsparungen realisiert und Belange des Umweltschutzes berücksichtigt werden. Hierbei hat sich der Ansatz des Produktionsintegrierten Umweltschutzes (PIUS) besonders bewährt. „Eine PIUS-Beratung zeigt mit dem Blick über den Tellerrand hinaus auf, woran man denken sollte. Und das lohnt sich, diese Rückmeldung erhalten wir häufig“, erläutert Dr. Carsten Ott, der Abteilungsleiter Technologie und Innovation in der HTAI ist. Ott betont mit Nachdruck: „Es ist eine Aufgabe von uns, den Mut von Unternehmen zu unterstützen, weiter zu denken. Mut muss sich lohnen!“

Über PIUS-Invest werden schließlich konkrete Projekte gefördert. Knapp 60 Unternehmen haben die Förderung schon erhalten. „Mit einer Fördersumme insgesamt von rund 15 Mio. Euro wurden rund 60 Mio. Euro Investitionen ausgelöst“, bilanziert Kaup und sagt: „Das Geld ist da, es wird zur Verfügung gestellt, und das Land und wir tun alles dafür, dass es in die richtigen Kanäle fließt, damit Investitionen ausgelöst werden, die Arbeitsplätze und Wettbewerbsfähigkeit langfristig sichern“. Das Ineinandergreifen der PIUS-Programme bezeichnen Kaup und Ott als beispielgebend.

CO2-Helden denken weiter

Was bereits gefördert und ganz konkret erreicht wurde, ist in der Broschüre „CO2-Helden denken weiter“ zusammengefasst – ein im Podcast vorgestelltes Beispiel ist das der Baumgarten GmbH: Aus den Anfängen als Sägemühle ist ein familiengeführtes Unternehmen geworden, das den traditionellen Werk- und Baustoff Holz zur Grundlage nachhaltiger Produktions-Innovationen macht. Das Unternehmen setzt auf „mehr Automation im Prozess, um den Ausschuss zu reduzieren und die Stückzahlen effizienter zu gestalten – bei sehr stark individualisierten Produkten“, so Kaup. Die HTAI bezeichnet die Baumgarten GmbH wegen ihrer Innovationen als „CO2-Held“: „CO2-Helden sind diejenigen Unternehmer, welche die PIUS-Projekte umsetzen, die also den Mut und die Weitsicht besitzen, etwas verändern zu wollen“, erklärt Kaup im Podcast. Evren Gezer lobt: „Eine ganz tolle Broschüre, in der man sich sehr leicht zurechtfindet, sehr anschaulich und mit Liebe zum Detail!“ Und Dr. Ott ergänzt, dass die vor kurzem ausgezeichnete Broschüre ein Teil eines umfangreichen Angebots ist. „Weitere wertvolle Informationen unserer Innovationsfelder sind auf der Website des Technologielandes Hessen (http://www.technologieland-hessen.de/publikationen) gebündelt“, so Ott. Die Publikation „CO2-Helden denken weiter“ ist dort als kostenloser Download verfügbar sowie als Printausgabe zu bestellen.

Die vielfältige Arbeit der Wirtschaftsförderer bietet Raum für viele weitere Gespräche mit Evren Gezer – und das kurz und knackig in ungefähr zwanzig Minuten. Zu Ostern erscheint die nächste Folge von „20 Minuten Hessen“. Dann wird Johannes Salzer von der LandesEnergieAgentur über Klima-Kommunen sprechen – ein Bündnis hessischer Städte, Gemeinden und Landkreise für den Klimaschutz und die Anpassung an die Folgen des Klimawandels. Zu finden sind alle Folgen von „20 Minuten Hessen“ auf hessisch.de sowie auf allen gängigen Podcast-Plattformen.

Pressekontakt:
HA Hessen Agentur GmbH
Thorsten Schulte, Leiter der Unternehmenskommunikation
Tel. 0611 95017 8114, E-Mail [email protected]
www.hessisch.de
Original-Content von: HA Hessen Agentur GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots