HOFMANNs veröffentlicht ersten Nachhaltigkeitsbericht / Verpflegungsspezialist schafft Transparenz

0
790

Boxberg (ots) –

Eine nachhaltige Zukunft ist für den Versorgungsspezialisten HOFMANNs aus Boxberg-Schweigern ein wichtiges Thema. Denn das Traditionsunternehmen sieht sich in der gesellschaftlichen Verantwortung, einen Beitrag zur Reduzierung der Umweltauswirkungen zu leisten. HOFMANNs veröffentlicht jetzt seinen ersten Nachhaltigkeitsbericht. Damit dokumentiert das Unternehmen seine Aktivitäten in allen zur Nachhaltigkeitsstrategie gehörenden Bereichen Environment, Social und Governance.

„ESG ist zentraler Bestandteil unserer Unternehmensstrategie“, erläutert Dennis Gmeiner, CEO und Sprecher der Geschäftsführung bei HOFMANNs. „Wir wollen nachhaltig Wert schaffen – wirtschaftlich, ökologisch sowie gesellschaftlich und somit unseren Beitrag zu einer nachhaltigen Zukunft leisten. Mit der Veröffentlichung unseres ersten Nachhaltigkeitsberichts haben wir Transparenz geschaffen über das Erreichte und die ambitionierten Ziele, die wir uns vorgenommen haben.“ Der Nachhaltigkeitsbericht umfasst das Geschäftsjahr 2022 und orientiert sich an den GRI-Standards (Global Reporting Initiative). Der Bericht wird künftig jährlich erscheinen.

Engagement für eine nachhaltige Zukunft

Der Nachhaltigkeitsbericht von HOFMANNs dokumentiert die Bestrebungen des Unternehmens, sich in allen drei Bereichen – Environment (Umwelt), Social (Soziales) und Governance (Unternehmensführung) – zu verbessern. „Nachhaltigkeit bedeutet, die Umwelt zu schützen, sozialverträglich zu handeln und zur gesellschaftlichen Verantwortung des Unternehmens beizutragen“, ergänzt Gmeiner. Um die selbst definierten Ziele zu erreichen, stellt der Verpflegungsspezialist innerhalb der Nachhaltigkeitsagenda zentrale Anforderungen. Dazu zählen die Verwendung regionaler Rohwaren, die Selbstverpflichtung zu Klimazielen, die Reduktion von Verpackungsmaterialen, die Umsetzung von Umwelt-, Sozial-, Arbeitsschutz- und Qualitätsstandards sowie der Aufbau einer nachhaltigen Lieferkette. Zur Überprüfung wurde ein eigener Funktionsbereich etabliert, der eng mit der Geschäftsführung zusammenarbeitet. „Wir stimmen uns sehr eng miteinander ab, um das Erreichen unserer Nachhaltigkeitsziele sicherzustellen“, ergänzt Sarah Bräkling, Nachhaltigkeitsmanagerin bei HOFMANNs.

Umweltverträgliche Produktion

Nachhaltigkeit beginnt für HOFMANNs bereits mit der Rohware für die Zubereitung der tiefkühlfrischen Menüs. Der Einkauf der Produkte wird daher sorgfältig geplant und überwacht, um eine ethisch, nachhaltig und ökonomisch sinnvolle Beschaffung sicherzustellen. Ein Großteil der verwendeten Zutaten wie Fleisch, Milch oder Mehl stammen daher aus der Region. Dazu kooperiert das Unternehmen langfristig und auf partnerschaftlicher Basis mit regionalen Partnern. Darüber hinaus arbeitet HOFMANNs kontinuierlich an der Entwicklung fleischreduzierter und fleischfreier Menüs. Ziel ist es, das Angebot vegetarischer und veganer Gerichte bis 2025 auf 50 Prozent des gesamten Sortiments zu erhöhen.

Um die Umweltauswirkungen zu reduzieren, verarbeitet HOFMANNs einerseits nahezu 100 Prozent der verwendeten Rohwaren fast vollständig. Dies und eine gute Planung senken den Anteil an Foodwaste auf einen sehr geringen Prozentsatz von unter vier Prozent. In Partnerschaft mit ReFood wird der unvermeidbare Anteil an Lebensmittelresten gesetzeskonform entsorgt. Andererseits setzt HOFMANNs bei der Verpackung auf innovative und nachhaltige Lösungen. Die BIOPAP-Schale besteht fast vollständig aus nachwachsenden Rohstoffen und ist plastikfrei. „Für uns steht Nachhaltigkeit nicht nur bei den Menüs ganz oben, sondern auch beim Thema Verpackung“, ergänzt Gmeiner.

HOFMANNs als attraktiver Arbeitgeber

Täglich werden bei HOFMANNs bis zu 250.000 Menüs frisch von Hand zubereitet und schonend schockgefrostet. Damit vom Einkauf der Rohware bis zum fertigen Gericht beim Kunden alles Hand in Hand geht, ist ein angenehmes Arbeitsklima essenziell für den Versorgungsspezialisten. Das Unternehmen setzt sich aktiv für Vielfalt und Gleichstellung der Geschlechter ein: So arbeiten Menschen aus 24 unterschiedlichen Nationen bei HOFMANNs. Chancengleichheit, flexible Arbeitsmodelle und der Fokus auf Arbeitssicherheit machen HOFMANNs zu einem attraktiven Arbeitgeber in der Region – auch für Auszubildende und dual Studierende. Darüber hinaus engagiert sich das Unternehmen sozial und unterstützt mit verschiedenen Sponsorings und Spenden unter anderem Sportvereine und Jugendeinrichtungen.

Den Nachhaltigkeitsbericht können Sie über folgenden Link aufrufen: https://www.hofmanns.de/nachhaltigkeitsversprechen

Über HOFMANNs

Das bereits 1960 gegründete Unternehmen Hofmann Menü-Manufaktur hat seinen Hauptsitz in Boxberg-Schweigern und ist einer der führenden deutschen Anbieter von maßgeschneiderten Verpflegungssystemen mit tiefkühlfrischen Menüs für die Gemeinschafts- und Sozialverpflegung sowie Kindertagesstätten. Aus der Gemeinschaftsgastronomie kommend erweitert das Unternehmen seine Vertriebskanäle, um über den Onlineshop und über den Online-Supermarkt Knuspr Geschäftskunden und Endverbraucher zu erreichen.

Der Versorgungsspezialist stellt seine Gerichte mit einem Team von über 100 Köchen und Metzgern in handwerklicher Meisterqualität mit meist regionalen Produkten her. Die Menüs sind ohne Geschmacksverstärker, ohne künstliche Farb- oder Aromastoffe und ohne naturidentische Aromastoffe. An insgesamt vier Produktions-Standorten in Deutschland und Österreich mit rund 1.200 Mitarbeitern werden täglich bis zu 200.000 Menüs von Hand gefertigt. Transport und Verpackung sind CO2-neutral durch die Zusammenarbeit mit regionalen Lieferanten und myclimate sowie durch den eigenen Fuhrpark für die tägliche Auslieferung.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.hofmanns.de

Pressekontakt:
Kontakt Presseanfragen:
Daniela Seidl
Seidl PR & Marketing GmbH
Rüttenscheider Straße 144
45131 Essen
Telefon: 0201 8945889-0
E-Mail: [email protected] HOFMANNs:
Hofmann Menü-Manufaktur GmbH
Adelbert-Hofmann-Straße 6
97944 Boxberg-Schweigern
Original-Content von: Hofmann Menü-Manufaktur GmbH, übermittelt durch news aktuell
Quelle: ots